Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gesamtschule muss 75 Kinder ablehnen

SCHWERTE Glück gehabt haben Eltern von Viertklässlern, die in den nächsten Tagen keinen Brief von der Gesamtschule bekommen. Ihre Kinder haben nach den Sommerferien den gewünschten Platz bekommen.

Gesamtschule muss 75 Kinder ablehnen

Die Gesamtschule in Schwerte.

Für alle anderen hat Direktor Klaus Kruzinski-Irle am Mittwoch die Ablehnungsbescheide in die Post gegeben, damit sie sich bis zum 15. Februar noch bei einer anderen weiterführenden Schule bewerben können.75 Anmeldungen zuviel Die vierzügige Schule kann trotz Ausschöpfung der Obergrenzen nur 120 der 195 Grundschüler aufnehmen, die sich in diesem Jahr angemeldet hatten. Trotz allgemein sinkender Schülerzahlen verzeichnete Kruzinski-Irle damit sechs Bewerber mehr als im Vorjahr. Da von den derzeit 505 Viertklässlern erfahrungsgemäß nur 460 bis 470 auf eine weiterführende Schule in Schwerte wechseln, erreicht die Gesamtschule einen Anteil von 40 Prozent.Ein gutes Ergebnis „Das ist quantitativ und qualitativ ein gutes Ergebnis“, freut sich Kruzinski-Irle über diese eindrucksvolle Bestätigung der pädagogischen Arbeit.

Anzeige
Anzeige