Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Jahr – alte Sorgen

SCHWERTE Trotz guter Konjunktur und sprudelnder Gewerbesteuern geht die Stadt finanziell am Stock. Denn allen Sparbemühungen zum Trotz steigen auch die Ausgaben.

Neues Jahr – alte Sorgen

Nicht das Füllhorn, sondern das Sparschwein ist angesagt. So lautet die Botschaft von Heinrich Böckelühr (l.) und Peter Schubert an die Ratspolitiker

Und so wird auch der Doppelhaushalt der beiden kommenden Jahre, den Bürgermeister Heinrich Böckelühr und der neu gewählte Kämmerer Peter Schubert gestern in den Rat einbrachten, das Defizit weiter vermehren. Knapp sieben Millionen Euro beträgt der Fehlbetrag für 2008 und 5,5 für 2009. Erst 2012, so die Planungen der Kämmerei, kann man einen ausgeglichenen Haushalt aufstellen.

Anzeige
Anzeige