Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pflegezentrum Haus St. Martin eröffnet

HENNEN Nach fast einem Jahr Bauzeit ist heute das neue Seniorenwohn- und Pflegezentrum "Haus St. Martin" in Hennen offiziell eröffnet worden. Das moderne und helle Gebäude bietet 75 Bewohnern ein neues Zuhause.

Pflegezentrum Haus St. Martin eröffnet

Das neue Seniorenheim St. Martin in Hennen

Mit den ersten Bewohner zog auch ein besonderer Gast in das neu eröffnete „Haus St. Martin“ ein. Eine Holzstatue des Namensgebers begrüßt die Besucher im Eingangsfoyer. Zur Eröffnung wollten einige hundert Besucher die neuen Räume begutachten.

Eine freundliche Atmosphäre

 

Helle Holzmöbel, geblümte Gardinen, ein Fenster in jedem Bad – so sieht die Grundausstattung der Zimmer aus. „Zuhause hab‘ es es auch nicht schöner“, schmunzelt Edeltraud Niemann aus Hennen. Sophie Gottschling staunt über das Wellnessbad. Die große Badewanne lässt sich mühelos rauf und runter fahren, gluckernde Wassersäulen und Aromadüfte sorgen für das richtige Ambieten. „Hier lässt es sich aushalten“, findet die Hennenerin.

Spezielle Abteilung für Demenzkranke

Auch Michael Glowalla ist von dem neuen Haus begeister. Seine Mutter Eva Schädel ist eine der ersten Bewohnerinnen des Seniorenzentrums. „Super“ findet er das Haus und sein Angebot. „St. Martin“ bietet eine spezielle Abteilung für Demenzkranke und ist nach neuesten therapeutischen Gesichtspunkten eingerichtet. Die fünf Wohnbereiche verfügen jeweils über eine eigene Küche, in der auch mal ein Geburtstag gefeiert werden kann. Im Innenhof bieten zwei Sinnensgärten und ein Kräutergarten neue Eindrücke, die gemütlichen Snoezelenräume mit Lichtprojektionen und Wasserbetten laden zum Entspannen ein.

 

 

Anzeige
Anzeige