Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vogel war ein zäher Bursche

GEISECKE Uwe I. Bürger ist neuer Schützenkönig des Bürgerschützenvereins Lichtendorf-Geisecke 1838 e.V. Bis es zur Entscheidung kam, mussten die Schützen allerdings lange warten.

Vogel war ein zäher Bursche

<p>König Uwe I. Bürger und seine Königin Silvia. Mrotzek</p>

Der Vogel hing am seidenen Faden, stellte sich aber als zäher "Bursche" heraus - erst nach 344 Schuss gab er um 21.45 Uhr auf. Im Laufschritt kämpften am Ende vier Kandidaten um den Königstitel.

König hat zahlreiche Aufgaben

"Hier wird der Bessere - Glücklichere - gewinnen", wusste Klaus Baum, Geschäftsführer des Schützenvereins, aus langjähriger Erfahrung. Auch der amtierende König Lothar Sagemüller war gespannt auf das Ergebnis. Dass ihm jemand den Posten streitig gemacht hat, macht findet er nicht schlimm. "Es ist nur gerecht, wenn dieses Jahr jemand Anderes dran kommt. Außerdem sind zwei Jahre auch genug", deutet Sagemüller auf die zahlreichen Aufgaben eines Schützenkönigs hin. Denn als König muss man immer präsent sein - auf Königsbällen, beim Biwak und bei allen acht Vereinen.

Trotz des stressreichen Postens versuchte Marc van de Sand (26) sein Glück mit dem Gewehr. Er war zum ersten Mal dabei. "Vorher habe ich Fußball für die Schützen gespielt", erklärte er und sah den Chancen auf den Königstitel gelassen entgegen. "Ich schlage ich mich so durch..."

Anwärter Günter Schleifert (67) hatte im Jahr 2001 schon einmal das Vergnügen des Königs. "Ich habe Spaß am Schießen, muss aber nicht wieder König werden. Es war eine schöne Zeit, aber eigentlich sind die Jüngeren dran."

Zu den Jüngeren zählen natürlich ganz besonders die Kinderschützen. Und bei diesen setzte sich Kinderschützenkönigin Justine Schneider durch und ist jetzt Kaiserin. Ihr stolzer Prinz ist Justin Sievert. MT

Anzeige
Anzeige