Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

7:1 - Lothar Schäfers schießt Union fast im Alleingang ab

PSV Bork

SELM Fünf Tore in einem Spiel, das ist auch in der Kreisliga A sicherlich nicht immer an der Tagesordnung. Das Kunststück schaffte PSV Borks Stürmer Lothar Schäfers. Fünf Mal traf er gegen die hoffnungslos unterlegene Reserve von Union Lüdinghausen und schraubte damit sein Torekonto auf 17 Treffer. Die Zeiten, in denen beim PSV Bork ein Knipser verzweifelt gesucht wurde, scheinen nun vorbei zu sein.

von Von Malte Woesmann

, 18.04.2010
7:1 - Lothar Schäfers schießt Union fast im Alleingang ab

Ali Kassem überzeugte auch ohne Torerfolg beim 7:1-Erfolg des PSV Bork in Lüdinghausen.

Kreisliga A Union II - PSV Bork 1:7 (0:4) - Schäfers war es auch, der bereits nach fünf Minuten den Torreigen eröffnete. Nach gut einer Viertelstunde legte er sein zweites Tor nach. Der PSV war gegenüber der Schlussphase des Stockums Spiels aus der Vorwoche nicht mehr wiederzuerkennen. Die deutlichen Worte, die PSV-Trainer Frank Bidar unter der Woche gefunden hatte, schienen ihre Wirkung gehabt zu haben. Union, zwar mit einigen Spielern aus dem Kader der Ersten verstärkt, hatte nicht den Hauch einer Chance. „Das frühe Gegentor hat uns aber auch das Genick gebrochen“, musste Union-Trainer Hansi Schäfer nach dem Spiel resignierend festestellen.Partie war zur Pause bereits gelaufen Bei den Schäfers-Festspielen im Westfalenringstadion durften sich aber auch noch andere Spieler in die Torschützenliste eintragen. Raphael Breetzke und Jan Rademacher sorgten mit ihren Treffern dafür, dass das Spiel bereits zur Pause gelaufen war. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste etwas das Tempo aus dem Spiel. Einer hatte aber immer noch nicht genug. Mit einem Hattrick innerhalb von einer Viertelstunde krönte Lothar Schäfers seine Glanzleistung. Das 1:7 durch Meikel Konopka kurz vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik für Union. TEAMS UND TORE Union: Zastrow – Remmo, Henrich, Tenberge (46. Griese), Öztürk (60. Steffen), Gückel, Voß, Konopka, Oheim, Schlierkamp, Rips.Bork: Pistol – Köppeler, Göke, Keidel, Reimann, Kassem, Scharen, Stolzenhoff, Rademacher, Breetzke, Schäfers.Tore: 0:1 Schäfers (5.), 0:2 Schäfers (15.), 0:3 Breetzke (25.), 0:4 Rademacher (42.), 0:5 Schäfers (60.), 0:6 Schäfers (65.), 0:7 Schäfers (72.), 1:7 Konopka (86.).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden