Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

BV nach Elfmeterschießen raus

ALSTEDDE/SELM Im Viertelfinale war Schluss für BV Selm. Nach Elfmeterschießen schied die Bidar-Elf gestern in Alstedde aus.

Anzeige
BV nach Elfmeterschießen raus

Am Sonntag jubelten die Kicker von BV Selm noch nach dem Sieg gegen den TuS Ascheberg. Am Mittwochabend setzte sich nach Elfmeterschießen aber BW Alstedde durch.

Nach 120 torlosen Minuten musste das Elfmeterschießen entscheiden. Und hier war Lothar Schäfers auf Selmer Seite der Pechvogel. Er trat als erster Schütze an und setzte den Ball neben das Tor. Anschließend trafen sowohl auf Alstedder wie auch auf Selmer Seite alle Spieler. Marc Keller war es dann, der mit dem letzten Elfer Alstedde ins Halbfinale schoss.

Während der 120 vorangegangenen Minuten war Alstedde zwar spielbestimmend fand aber in Dirk Mazucco, der den verletzten Carsten Zolda hervorragend vertrat, immer wieder seinen Meister.

Hausherren waren tonangebend

Bereits nach fünf Minuten hätten die Hausherren 2:0 führen können. Marco Kruse verzog jedoch völlige freistehend aus fünf Metern und zwei Minuten später entschärfte Mazucco gerade noch eine Bogenlampe. Die Hausherren waren über das ganze Spiel tonangebend. Der BV verlegte sein Spiel, wie auch schon am Sonntag gegen den TuS Ascheberg, auf Konter. Diesmal jedoch ohne Erfolg.

Die erste richtige Chance der Gäste hatte David Jendrich nach über einer Stunde. Jendrich zog aus 25 Metern ab, BW-Keeper Jörg Wroblowski klatschte den Ball ab, den Nachschuss setzte Tahsin Oguz über das Tor.

Nur der Außenpfosten

In der 88. Minute noch einmal Glück für BV. Marco Hauk stand nach einem Freistoß völlig frei, traf aber mit seinem strammen Schuss nur den Außenpfosten. So ging es torlos in die Verlängerung. Diese wurde von beiden Mannschaften recht ruppig geführt. Tore wollten aber auch hier nicht mehr fallen, so dass das Elfmeterschießen entscheiden musste. Mit dem besseren Ende für die Hausherren. 

Krombacher Pokal 2. Runde BW Alstedde - BV Selm 5:4 n.E BW Alstedde: Wroblowski; Denz, Heda, Hohensee, Masic, Schneider, Wolf (83. Hauk), Keller, Kruse, Isic (78. Parsak), Kollenda (106. Friemann). BV Selm: Mazucco; Matschei, Wacher, Bawej(110. Maslo), SChmidt (90. Prasse), Langer, Schäfers, Kaya, Jendrich (64. Stolzenhoff), Oguz, Hofmann Tore: Fehlanzeige Bes. Vorkomniss: Rote Karte gegen Friemann wegen groben Foulspiels. Trainerstimme Frank Bidar (BV Selm): Der Sieg für Alstedde geht in Ordnung. Kämpferisch haben wir dagegen gehalten. Jedoch sind wir nicht so spielerisch aufgetreten wie in den letzten beiden Meisterschaftsspielen. Wir können uns nun auf die Meistschaft konzentrieren.

Anzeige
Anzeige