Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bork verliert, Schürmann sieht Rot

BORK In einem sehr kampfbetonten Spiel unterlag der PSV Bork der Westfalia aus Wethmar mit 0:1. Gegen die junge Mannschaft aus Lünen fand der PSV nie richtig ins Spiel. Zu allem Überfluss sah Thilo Schürmann in der 67. Spielminute aufgrund eines angeblichen Ellenbogenchecks den roten Karton und fällt somit länger aus.

Wethmar - PSV Bork 1:0 (1:0) - Bitter für den PSV: Die Rote Karte war eine klare Fehlentscheidung. Auch nach dem Spiel ließ sich der Schiedsrichter nicht vom Wethmarer Spieler überzeugen, dass er falsch lag.

Zum Spiel: In der ersten Spielhälfte passierte nicht viel Nennenswertes, bis Tim Hempelmann in der 37. Minute einen Cieslik Freistoß in die Machen köpfte. Es war jedoch ein Eigentor, denn Borks Andre Göddeke war noch dran. Minuten später verpassten die Wethmarer in Person von Kai Schink das 2:0. Fazit zur Halbzeit: Wethmar führte verdient, vom PSV kam viel zu wenig.

Nach dem Wechsel setzte die Borker alles auf eine Karte. Sabri Kaya und Nici Reimann hatten gute Möglichkeiten zum Ausgleich doch die Westfalia-Abwehr, mit Torhüter Alexander Ruscher als sicherem Rückhalt, war nicht zu überwinden. Neben der roten Karte für Thilo Schürmann musste zudem noch der Wethmarer Robin Stichmann in der 72. Minute wegen einer Gegenspieler-Beleidigung vorzeitig duschen gehen.

Der PSV muss schleunigst wieder punkten wenn die Mannschaft von Trainer Jens Kalpein in Zukunft nicht in den Abstiegskampf rutschen will.

Das Spiel in der Statistik:Wethmar: Ruscher, Herburg, Albrecht, Grotefels, Hempelmann, Koch, Alexander, Cieslik (46. Stichmann), Schink (80. Henn), Sajonz (55. Bracht), Bock.

Bork: Pistol, Schmidt, Keidel, Seeliger, Kassem (46. Kaya), Nückel, Schürmann, Habibivand, Ojo, Göddeke, Rademacher (25. Schürmann). Tore: 1:0 (37.) Hempelmann.

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Schürmann (Bork, 67.) wegen Tätlichkeit, rote Karte Stichmann (Wethmar, 72.) wegen Spielerbeleidigung.

Die Trainerstimme: Jens Kalpein (Bork): "Es war kein gutes Spiel, welches wir leider durch ein Eigentor verlieren. Die rote Karte war eine Fehlentscheidung."

Anzeige
Anzeige