Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Kreisliga

Die Kreisliga-Vorschauen

Selm/Olfen/Nordkirchen In Selm, Olfen und Nordkirchen rollt auch an diesem Sonntag wieder der Ball in den heimischen Kreisligen.

Die Kreisliga-Vorschauen

Wir haben die heimischen Team in den Fußball-Kreisligen im Überblick.

SG Selm:

Die SG Selm (9.) reist zum SV GS Hohenholte (13.).

Gegner: Hohenholte hat zuletzt zwei Niederlagen in Folge eingefahren.

Statistik:War Selm zu Gast, hat Hohenholte gewonnen – war Selm Gastgeber genau andersherum.

Personal:Alex Eilers hat eine Knochenabsplitterung im Knie und wird ausfallen, Marcel Dresken ist krank, der Einsatz von Rajko Milinkovic und Raphael Mark ist fraglich.

Stimme: „Mit diesem Aufgebot werden wir eher defensiv spielen und auf Konter lauern“, sagt SG-Trainer Deniz Sahin.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Sportanlage Havixbeck, Althoffsweg 41, Havixbeck

SC Capelle:

Gegen die DJK GW Albersloh (10.) absolviert Reinhard Behlert sein erstes Pflichtspiel als Trainer des SC Capelle (16.) in dieser Saison.

Gegner: Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams 2:2-Unentschieden, Albersloh hat aber 13 Punkte mehr auf dem Konto.

Statistik: Albersloh hat zu Hause ein ausgeglichenes Torverhältnis von 23:23.

Personal: Keiner fehlt.

Stimme: „Ich habe mir Albersloh selbst angeguckt. Die stehen sehr kompakt – es ist aber keine Übermannschaft. Wir werden alles raushauen“, sagt Behlert.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Sportanlage Albersloh, Adolfshöhe 36, Sendenhorst.

GS Cappenberg:

GS Cappenberg (6.) empfängt im Heimspiel den FC TuRa Bergkamen (3.). GSC-Coach Patrick Osmolski ist privat verhindert, für ihn übernimmt Co-Trainer Markus Brszenska.

Gegner: Bergkamen hat fünf Punkte mehr als Cappenberg.

Statistik: Gegen Bergkamen hat Cappenberg auswärts zwei Mal verloren – zu Hause gab es immerhin ein Unentschieden.

Personal: Leon Hügemann ist gesperrt, Christian Kwiatkowski ist privat verhindert, Dietrich Grass und Julius Becker sind verletzt.

Stimme: „TuRa ist sehr kompakt“, sagt Osmolski.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Cappenberg, Am Kohuesholz

SuS Olfen:

Der SuS Olfen (3.) trifft auswärts auf Westfalia Osterwick (2.).

Gegner: Osterwick hat nur zwei Punkte mehr als der SuS Olfen.

Statistik: Olfen hat in drei Duellen den Platz bisher immer als Sieger verlassen.

Personal: Jonas Frings fällt sicher aus, der Einsatz von Stürmer Niklas Mählmann ist fraglich. Dafür kehrt Daniel Czempik zurück.

Stimme: „Im Hinspiel haben wir richtig Glück gehabt. Wir müssen auf deren Toptorjäger (Anm. d. Red.: Luis Lammers, zehn Saisontore) aufpassen“, sagt Olfens Trainer Michael Krajczy.

Anpfiff: 15 Uhr, Rasenplatz, Westfalia-Stadion Osterwick, Im Kleining, Rosendahl

Westfalia Vinnum:

SW Röllinghausen (5.) ist zu Gast bei Westfalia Vinnum (2.).

Gegner: SW Röllinghausen hat sechs seiner neun Auswärtsspiele gewonnen.

Statistik: Vinnum hat zu Hause erst ein Spiel verloren, ein Mal spielte die Westfalia unentschieden – und siegte sieben Mal.

Personal: Lars Kuck soll noch geschont werden, Daniel Rosengart fällt verletzt aus (Knie).

Stimme: „Jetzt geht es nur noch gegen die Topmannschaften der Liga. Jetzt geht es darum, wo man am Ende steht“, sagt Westfalia-Coach Frank Bidar.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Sportanlage Vinnum, Borker Straße 15

Anzeige
Anzeige