Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Die Leushacke-Kutscher räumen ab

OLFEN / SELM Bei herrlichem Wetter, im Gegensatz zu vielen Veranstaltungen früherer Jahre, und guten Wettkampfstätten wurde das 15. Fahrturnier des Zucht- und Reitervereins Lützow Selm-Bork-Olfen auf der Anlage an der Reithalle zu einem vollen Erfolg.

Anzeige
/
Dieser Zweispänner war kurzzeitig nur als Einspänner unterwegs, da ein Pferd auf dem matschigen Bogen ausrutschte.

Ehre für Gregor Leushacke. Er ist neuer Kreismeister bei den Pferden.

Mit zwei Dressurprüfungen und zwei 2-Phasen-Hindernisfahrprüfungen wurden die Wettkämpfe der Fahrer am Freitag eröffnet. Den zwölf Prüfungen am Samstag folgten sechzehn am Sonntag. Knapp 400 Gespanne gingen an den drei Tagen in den Parcours und ins Gelände. Am Freitag war die Zwei-Phasen-Hindernisfahrprüfung Klasse M Ponys der Einspänner fest in Lützow-Hand. Johannes Leushacke belegte mit seinen beiden Ponys Kurbaums Flocke und Valentino die beiden ersten Plätze und Schwester Christina Leushacke wurde mit Billi 4 Dritte. Am Samstag holte sich Johannes Leushacke auch den Sieg bei der Hindernisprüfung Klasse A vor Johannes Schlütermann von St. Georg Werne, hier wurde Christina Leushacke Vierte. Einen weiteren Lützow-Erfolg gab es am Samstag durch Heike Wacker, die die Hindernisfahrprüfung Klasse A für Zweispänner mit Da lur man drup und Finona 324 vor Dirk Roeder aus dem zwischen Oldenburg und Bremerhaven beheimateten Brake.Prüfung unter FlutlichtZu den Höhepunkten des zweiten Tages gehörten die Hindernisfahrten der Pferde-Vierspänner und Ponys-Vierspänner, die unter Flutlicht ausgetragen wurden. Bei den Pferden siegte Andreas Wintgens von der RSG St. Georg Merbeck aus dem Kreis Heinsberg. Bemerkenswert ist dabei, dass er mit vier Vollgeschwistern an den Start ging. Die Ponywertung ging an Tanja Schmelz aus Lauterberg im Harz. Auch der dritte Tag endete mit den Vierspännern. Florian Wissdorf aus Neuss sicherte sich sowohl die Geländefahrprüfung als auch die Kombinierte Fahrprüfung der Klasse M bei den Ponys. Bei den Vierspänner Pferden ging der Sieg bei der Kombinierten Fahrprüfung Kl. M- an Raphael Tobias vom RC Hofgarten/Düsseldorf. Die Siegerehrung war am späten Sonntag der glanzvolle Höhepunkt des gut besuchten Schlusstages. Neben den Ehrungen für die Sieger des Tages wurden auch noch die Kreismeister geehrt, denn einige Wettkämpfe zählten gleichzeitig auch für die Kreismeisterschaft des Kreises Coesfeld. Hier sahnte die Familie Leushacke besonders ab. Johannes Leushacke bekam die Siegerschärpe und Goldmedaille bei den Ponys von Uwe Damm, Mitglied der Turnierleitung und Parcourschef, umgehängt, Schwester Christina erhielt die Silbermedaille und mit Sabine Rotert wurde eine weitere Lützow-Fahrerin Dritte. Gregor Leushacke sicherte sich die Kreismeisterschaft mit Equitana bei den Pferden, Platz zwei und drei gingen an Benedikt Hövelmann (Hohenholte) und Manuel Dittmann (Coesfeld-Lette). Den zweiten Kreismeistertitel für RV Lützow holte Heike Wacker bei den Zweispännern vor Heinrich Weiligmann aus Hohenholte, Bronze ging an Franz-Josef May von den Sportfreunde Stevertal aus Selm.Weltmeisterin am Start  Mit Sandra Broichhaus vom RFV Emsdetten war auch ein Mitglied der Deutschen Mannschaft, die bei der Weltmeisterschaft in Dänemark die Goldmedaille errungen hat, am Start. Bei den Vierspännern gehört Rene Poensgen mit Trainer Michael Freund dem Bundeskader an. Als Deutscher Meister bei den Behinderten ging Heiner Lehrte vom RV Ibbenbüren an den Start. Zahlreiche Helfer sorgten dafür, dass die dreitägige Veranstaltung einen zügigen und reibungslosen Ablauf fand.

/
Dieser Zweispänner war kurzzeitig nur als Einspänner unterwegs, da ein Pferd auf dem matschigen Bogen ausrutschte.

Ehre für Gregor Leushacke. Er ist neuer Kreismeister bei den Pferden.

Anzeige
Anzeige