Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Frank Benting möchte 'mal wieder feiern

NORDKIRCHEN Die neue Basketballsaison startet am Sonntag (26.) für die Spielerinnen des FC Nordkirchen in der Bezirksliga. Malte Woesmann sprach darüber mit Trainer Frank Benting, der in seine fünfte Saison als FCN-Coach geht.

Anzeige

Herr Benting, am Sonntag geht es los. Wie sieht der Kader für die kommende Saison aus?

Benting: Recht gut. Wir haben zwölf Spielerinnen. Mit Nicola Trendelkamp und Judith Albers haben wir zwei neue Spielerinnen. Außerdem kommt Iris Heckmann nach ihrer Babypause zurück zum Team.

Auf welcher Position können die Neuen eingesetzt werden?

Benting: Nicola ist ganz neu beim Basketball. Sie kommt für die Centerposition in Betracht. Das gleiche gilt für Judith Albers. Sie kommt eigentlich vom Volleyball, kann aber wie ihre Schwester Margit auch Center spielen.

Ihre Mannschaft ist ja recht jung. Wer kann und soll die Fünf auf dem Feld führen?

Benting: Birgit Stiens und Stefanie Benting, die beide in ihre 20. Saison gehen, bringen die nötige Routine dafür mit. Aber auch die anderen Spielerinnen haben einen Schritt nach vorne gemacht.

Wie lief die Vorbereitung?

Benting: Wir konnten leider nicht testen, da in den Sommerferien die Sporthalle geschlossen war. So haben wir viel für die Kondition im Schlosspark getan. Insgesamt waren wir nur sechs Mal in der Halle zum Trainieren.

Wie lautet dann das Saisonziel für ihre Mannschaft?

Benting: Erst einmal müssen wir die neuen Spielerinnen in die Mannschaft integrieren. Da habe ich bereits gute Ansätze gesehen. Sie machen sich bereits ganz gut, nur die Spielpraxis fehlt natürlich noch ein bisschen. Ansonsten wollen wir die Saison zwischen Platz eins und fünf abschließen. Meister zu werden, das wäre mal wieder schön.

Also steht der sportliche Erfolg im Vordergrund?

Benting: Nein, eigentlich nicht. Das Team trifft sich, um Spaß am Basketballspielen zu haben.

Wer ist der erste Gegner am Sonntag?

Benting: Das ist unser "Erzfeind" von Buer-Hassel 2. Das waren immer schön kämpferische Spiele. Zuhause haben wir aber immer gut gegen Buer-Hassel ausgesehen. Auf der Centerposition haben wir klare Vorteile, da dürften sie keine Chance haben.

 

Anwurf ist am Sonntag (26.) um 16 Uhr in der Halle am Gorbach. Der Kader des FC Nordkirchen: Judith Albers, Margit Albers, Nicola Trendelkamp, Iris Heckmann, Nina Bartsch, Stefanie Benting, Anna Bogade, Carolin Kock, Irina Tepe, Birgit Stiens, Karin Nitsche, Barbara Schürmann.

Anzeige
Anzeige