Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hofmann wird ein Unionist

KREISGEBIET Patrick Hofmann hat sich beim BV Selm abgemeldet. Der Mittelfeldspieler möchte nun ab der Winterpause für Bezirksligist Union Lüdinghausen spielen. "Ja es stimmt, Patrick Hofmann soll für uns demnächst spielen", erklärte Werner Langenkämper, sportlicher Leiter bei Lüdinghausen, auf Anfrage. Was es sonst noch zu berichten gibt nach einem spannenden Fußballwochenende ...

Hofmann wird ein Unionist

Stets ein Vorbild an Einsatz und Kampfgeist: André Mäteling (l.) im Trikot des SV Südkirchen. In dieser Szene behauptet er sich gegen Hendrik Hohensee, ehemals Werner SC.

Thema Patrick Hofmann: Schon vor der Saison waren Union und der Selmer Mittelfeldspieler in Gesprächen. Damals entschied er sich jedoch für einen Verbleib beim BV. Nach seiner Abmeldung ist Hofmann nun sechs Monate gesperrt, könnte also ab März/April 2008 für seinen neuen Verein spielen. "Wir werden sehen, ob wir dann für zwei oder drei Spiele eine Ablöse bezahlen werden", so Langekämper weiter. Denn dann könnte Hofmann schon eher für seinen neuen Verein spielen. Die Ablöse ist aber frei verhandelbar.

Bruderduell

Unentschieden endete das Bruderduell in der A-Liga am Sonntag. Martin Nückel spielte mit seinen Grün-Weißen im Derby gegen Bruder Robert und den PSV remis.

Die beiden Linksfüßer kamen sich sogar das ein oder andere Mal im Zweikampf nahe, da Robert diesmal teilweise die rechte Abwehrseite der Borker beackerte. So wie GW und der PSV sich die Punkte teilten, ging auch das interne Nückel-Duell unentschieden aus.

Voll im Soll

Sieben Punkte aus drei Spielen. So war die Marschrichtung für PSV Borks Co-Trainer Ingo Grodowski. Grodowski vertritt derzeit den in der Kur befindlichen Jens Kalpein.

Nach zwei Spielen stehen bereits vier Punkte auf der Habenseite. Einem Sieg gegen den Werner SC ließ der PSV am Sonntag das Remis im Derby folgen.

Am kommenden Sonntag müssen die Borker nun noch einen Sieg gegen die Reserve des SV Südkirchen nachlegen, damit die Mission "Sieben -Punkte" für Grodowski erfolgreich zu Ende gehen kann.

Personalprobleme

So langsam gehen BV Selms Trainer Frank Bidar die Stammspieler aus. Nachdem sich Patrick Hofmann wie berichtet abgemeldet hat, fallen nun auch noch Carsten Zolda, Feyzullah Kaya und die beiden rotgesperrten Lothar Schäfers und Thorsten Schaal aus.

Bei Torwart Carsten Zolda wurde nach dem Spiel gegen Fortuna Seppenrade ein Unterarmbruch diagnostiziert. Er wird wohl für den Rest der Hinrunde ausfallen.

"Lichtgestalt" Mäte

Eine "Lichtgestalt" des SV Südkirchen (O-Ton sportlicher Leiter Christoph Haub) war gestern am Böckenbusch zu Gast. Gemeint war André Mäteling, der im Sommer nach sieben erfolgreichen Jahren bei dem Bezirksligisten seine Schuhe an den Nagel gehängt hatte. Zum Heimspiel gegen SV Brackel (1:1) schaute er gemeinsam mit seiner Freunden mal wieder bei seinen ehemaligen Kollegen vorbei.

Drei Punkte, eine Kiste

Ein tolles Geburtstagsgeschenk machte der SV Südkirchen II seinem Trainer Hardy Wagner mit dem 1:0-Derbysieg über den SC Capelle. Wagner war am Samstag 49 Jahre alt geworden. Und er wusste sich zu revanchieren: Für die drei Punkte gab's natürlich ne Kiste Bier.

Anzeige
Anzeige