Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Keinem weh getan

Fußball: SuS Olfen und SV Stockum trennen sich 1:1 / Kornblum und Huppert treffen

Anzeige

In der ersten Hälfte lief bei beiden Teams zunächst nicht viel zusammen. ?Beide Mannschaften wollten sich nicht wehtun?, witzelte SuS-Trainer Wolfgang Rödiger nach dem Abpfiff. Die erste kleinere Torchance hatten die Gäste aus Stockum nach 18 Spielminuten, als der Schuss von Luti über das Tor hinweg flog. Auf der anderen Seite kam es aber auch nicht zu guten Möglichkeiten. Einzig Christian Koslowski, der in der 21. Minute nach einer Hereingabe von Pohlmann den Ball knapp verpasste und in der 35. Minute mit seinem flachen Schuss aus etwa 20 Metern das Tor verfehlte, brachte Gefahr für die Stockumer Hintermannschaft. Erstmals richtig gefährlich wurde es dann vor dem Olfener Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff landete ein Eckball des Stockumers Henning am Pfosten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam dann die Sonne raus. Aber nicht nur das Wetter, sondern auch das Spiel wurde besser. Die Stockumer machten Druck und hatten Chancen im Minutentakt. In der 50. Minute rettete Olfens Torhüter Bruch, dessen Leistung Wolfgang Rödiger besonders hervorhob, nach einem Kopfball von Stammer. Nur eine Minute später war es wieder Bruch, der eine Hereingabe vor dem einschussbereiten Jan Krischik abfing. Die größte Chance zur Führung der Gäste hatte Stammer nach 65 gespielten Minuten auf dem Fuß. Aus fünf Metern schoss er den Ball noch über das Gehäuse. Doch auch die Olfener kamen zu ihren Gelegenheiten. Sascha Kornblum verfehlte das Tor in der 60. Minute nur knapp und zehn Minuten vor Abpfiff konnte Stockums Keeper Horstmann den Ball nach einen strammen Schuss des eingewechselten Florian Behr in letzter Not noch an die Latte lenken, von der aus er ins Toraus flog. Die darauf folgende Ecke brachte dann endlich den ersehnten Treffer. Sascha Kornblum stand goldrichtig und verwandelte zum 1:0. Noch waren es aber zehn Minuten zu spielen und die Stockumer gaben nicht auf. Eine Minute nach der SuS-Führung gab es eine Ecke auf der anderen Seite. Diesmal war es Daniel Huppert, der passend stand und den Ball über Torwart Bruch im Tor unterbrachte. Die Steverstädter versuchten nach dem Ausgleich nochmals in Führung zu gehen, doch auch der eingewechselte ?Pepe? Klinger, der sich fünf Minuten vor dem Abpfiff schön gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Abschluss suchte, konnte keinen Treffer mehr beisteuern. Es blieb es beim 1:1 und somit bei einem ?gerechten Unentschieden?, wie sich beide Trainer nach dem Spiel einig waren. pat Trainerstimmen Wolfgang Rödiger (SuS Olfen): Beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Das 1:1 geht so in Ordnung. Rolf Gondorf (SV Stockum): In der ersten Hälfte hatten wir mehr vom Spiel. Insgesamt ist das Unentschieden aber gerecht. Man muss zufrieden sein.

Anzeige
Anzeige