Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Kommentar

Lucas David hat ausgesprochen, was offenbar viele denken

Selm Konsequent wäre gewesen, Lucas David für seine heftige Kritik rauszuschmeißen. Im Netz bekommt er Zuspruch. Lucas David hätte allerdings einen besseren Zeitpunkt für die Kritik wählen sollen.

Lucas David hat ausgesprochen, was offenbar viele denken

Lucas David hatte die sportliche Führung als ahnungslos bezeichnet. Nach dem 1:1 in Hiltrup war auch er am Boden zerstört. Foto: Reith

Geknallt hatte es unter der Woche im Lager der SG Selm. Eigentlich hätte man erwarten können, dass die SG Lucas David nach seiner harschen Kritik an der sportlichen Führung rauswirft. Die SG darf sich die öffentliche Demütigung, den Vorwurf der Ahnungslosigkeit durch einen Spieler, nicht bieten lassen. Normalerweise.

Aber es ist ja auch keine normale Saison beim abstiegsbedrohten Klub, der Sonntag noch tiefer in den Keller gerutscht ist. Lucas David stand dabei in der Startelf. Der einzige Grund dafür kann nur sein, dass Selm den geschassten Käpt’n noch braucht. Die Mannschaft stellt sich derzeit fast von alleine auf. Aber auch mit seiner Leistung machte Lucas David nicht den Eindruck, dass er mit den Gedanken schon weg ist aus Selm. Er gehörte zu den besten Selmern, bereitete die Führung vor, trieb an, vergab aber auch mehrere gute Chancen.

SG Selm im Abstiegskampf

Lucas David kritisiert die Vereinschefs

Selm Ungemütlich ist es ja ohnehin beim Tabellenvorletzten SG Selm. Vor dem wichtigen Spiel in Hiltrup hat sich Ex-Kapitän Lucas David zu Wort gemeldet und die Vereinsführung kritisiert. Er fühlt sich zu Unrecht niedergemacht.mehr...

Zweifelhaft ist der Zeitpunkt des Ausbruchs. Am drittletzten Spieltag ein Fass aufzumachen, hat der Mannschaft nicht geholfen. Die ist ohnehin verunsichert, das merkte man auch an der Anfangsphase in Hiltrup.

Nichtsdestotrotz hat Lucas David da offenbar etwas ausgesprochen, was viele denken. Auf Facebook gab es zustimmende Reaktionen. Er hat erreicht, dass die SG unabhängig vom Klassenerhalt in der Kreisliga A oder einem Abstieg in die B-Liga die Frage gefallen lassen muss, warum so viele Spieler den Verein verlassen haben und auch wieder verlassen. Das ist nunmal Fakt.

Es kann aber nur gut sein, wenn eine Diskussion entsteht, wie die Zukunft der SG Selm aussieht, welcher Ideologie und Philosophie der Verein im neunten Jahr nach der Fusion folgen soll. Das belebt den Verein. Die SG Selm braucht wieder eine Identität – die Infrastruktur ist am Sandforter Weg längst landesligareif. Dass in einer Stadt mit rund 26.600 Einwohnern nicht mindestens Bezirksliga-Fußball geboten wird, ist sowieso ein Unding. Und wenn man zu den direkten Nachbarn Olfen und Bork schaut, ist man in Sachen Jugendkonzept auch viel weiter als bei der SG. Ziel eins muss daher sein: den Klassenerhalt schaffen. Danach müssen aber auch Probleme beim Namen genannt werden.

Anzeige
Anzeige