Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Männerkehlen feilen an den Feinheiten

SELM Die Mischung macht`s“, da sind sich die Sänger des MGV Sängervereinigung Selm sicher.Nicht nur „alte Köpfe“ sind in ihren Reihen zu finden. „Singen verbindet eben“, betont der Vereinsvorsitzende Reinhard Heimann.

Männerkehlen feilen an den Feinheiten

Der MGV bei der Probe: Chorleiter Theo Cortner gibt den Takt an.

Mit 38 aktiven Sängern begeht der MGV in Zusammenarbeit mit FoKuS Selm am 28. Oktober ein großes Konzert zum 110. Geburtstag des Chores.

Die Probenzeiten im Vorfeld wurden daher verlängert, auch sonntags müssen die Sänger unter der Regie von Chorleiter Theo Cortner derzeit ran. „Wir haben ja auch einen kulturellen Auftrag“, sagen die Vorstandsmitglieder um Reinhard Heimann.

Zu diesen gehören Heinz Möller (2.Vorsitzender), Kassierer Ralf Kersting, sein Stellvertreter Manfred Balzer, Schriftführer Christoph Baitz, die Beisitzer Alfons Böcker, Josef Hahn und Norbert Plenter sowie die Notenwarte Arnold Sahlmen und Rolf Schöpp.  

Rhythmische und traditionelle Musik

Weihnachts- und Adventskonzerte, aber auch weltliche Konzerte gehören zum festen Konzertstamm. Als rhythmisch und traditionell beschreibt Theo Cortner die Chormusik.    

„Wir gestalten zwar das Kulturleben der Stadt mit, aber logischerweise kommt dabei auch die Geselligkeit nicht zu kurz“, erklären die Sänger. „Aber auch nicht die musikalische Komponente“, ruft Theo Cortner lachend aus dem Hintergrund.

Arbeiten an den kleinen Feinheiten

Während der Proben im Vereinslokal Suer arbeitet der Chorleiter derzeit mit „seinen“ Sängern an den kleinen Feinheiten. „Günni wusstest du jetzt nicht, wo du singen solltest“, fragt Theo Cortner einen Sänger im zweiten Tenor. „Nein, aber ich kann mich reindenken“, antwortete der gemeinte Günther Skok schlagfertig.

Oftmals dirigiert Theo Cortner stehenderweise, gibt Einsätze vor und begleitet nebenbei auf dem Klavier. „Das machen wir jetzt nochmal“, fordert der Chorleiter. Die Sänger folgen bis ihr Chorleiter zufrieden nickt und ruft: „Alles klar, wunderbar.“

Im Hinblick auf das Jubiläumskonzert am 28.Oktober um 16.30 Uhr im Bürgerhaus meint der Chorleiter daher schmunzelnd: „Wir sind auf einem guten Weg.“Karten zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 4 Euro) sind im Kulturbüro des FoKuS im Bürgerhaus sowie bei allen Sängern des MGV erhältlich.

  

Anzeige
Anzeige