Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Neue Selmer Zweifach-Turnhalle soll etwas ganz Besonderes werden

Spatenstich zur neuen Halle

Der Spatenstich für eine neue Zweifach-Turnhalle war am Donnerstag der Abschluss des offiziellen Teils der Eröffnung des Campus Süd. Was bald entsteht, ist ein Sport-Meilenstein und geht tief.

Selm

von Arndt Brede

, 14.06.2018
Neue Selmer Zweifach-Turnhalle soll etwas ganz Besonderes werden

Feierlich wurde der Spaten für die neue Zweifach-Turnhalle gesetzt: Die Halle soll so werden wie keine andere in Selm. © Günther Goldstein

Eines machen schon die Ansichten auf den Bannern der Absperrzäune am Campus deutlich: Die neue Halle direkt neben der bestehenden Dreifach-Turnhalle wird so, wie keine Halle in Selm zuvor.
Wie sie wird, das erklärte Tim Mantei vom städtischen Gebäudemanagement, Projektleiter für die Zweifach-Turnhalle, am Rande der Einweihungsfeier des Campus im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten: „Für eine Zweifach-Turnhalle wird sie sehr schlank. Denn wir werden den kompletten Hallenboden in den Keller setzen.“

Was die Halle schlank hält

Die Halle werde vier Meter unter die Erde gebaut „und alle Nebenräume werden auch unter der Erde verschwinden und darüber kommt ein Parkplatz“. Letzteres ist also der Kniff, der die Halle schlank hält. Man hat sich das so vorzustellen: Neun Meter hoch sei die Halle mit Spielfeld. Das sei dann auch der einzige Gebäudeteil, der in die Höhe rage. Denn die Nebengebäude wie die Umkleidekabinen mit einer Geschosshöhe von drei Metern bis 3,50 Metern bleiben unterirdisch. „Und über das Dach der Kabinen wird der Parkplatz gelegt“, so Mantei.

Was für Sport ist in der neuen Halle möglich? „Jeglicher Hallensport.“ Das sei wichtig für die Vereine, aber auch für den Schulsport. Das Konzept erhielt bei der offiziellen Ansprache von Bürgermeister Mario Löhr übrigens Szenenapplaus.

Wie es mit der Halle nebenan weitergeht

Der sportliche Hallenteil ist zur Hälfte abtrennbar. Deshalb der Name Zweifach-Turnhalle.

Zwar war der Spatenstich am Donnerstag der offizielle Auftakt zum Bau der neuen Halle. Wann ist Baubeginn? „Das wird wohl Mitte August sein“, sagt Tim Mantei.

Und was passiert mit der Dreifach-Halle direkt nebenan? „Die Halle wird von innen modernisiert und bekommt von außen wohl noch einen Gebäudekörper.“