Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neues Familienzentrum rückt näher

SELM Für die Mitarbeiterinnen der drei Tageseinrichtungen Konfetti, Drachenstark und St. Martin begann das neue Jahr mit einer klaren Perspektive: Die drei beteiligten Einrichtungen gehen in die letzte Phase der Vorbereitung auf die Zertifizierung als Familienzentrum KonDraMar, die im April diesen Jahres durchgeführt wird. Wie kam es zu dem Namen? Welche Leistungen stehen im Vordergrund?

Neues Familienzentrum rückt näher

Die ersten Silben aus den Namen der drei Einrichtungen bilden zusammen einen Namen, der auf einen gleich mehrfach genannten Vorschlag aus den Reihen der Kinder und Familien zurückgeht, die sich im Oktober an der Suche nach einem Namen beteiligt hatten.

Gemeinschaft, Stärke und Freiheit des Meeres 

Er soll nach Gemeinschaft, nach Stärke und nach der Freiheit des Meeres klingen.amit schafft er für das Familienzentrum einen Raum und einen Anspruch, in dem sich die Leistungen für die Kinder und Familien in der Nachbarschaft, dem Sozialraum des Familienzentrums, entwickeln sollen.

Für das Team der Mitarbeiterinnen um die Leiterin des Familienzentrums, Andrea Eckelt von der AWo Tageseinrichtung Konfetti, ihre Stellvertreterin Erika König von der Katholischen Tageseinrichtung St. Martin und Ines Press, Leiterin der AWo Tageseinrichtung Drachenstark stehen vor allem die vier Leistungsbereiche des „Gütesiegels Familienzentrum NRW“ im Vordergrund der Aufbauarbeit: 

- Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien - Elternbildung und Erziehungspartnerschaft  - Kindertagespflege und  - Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Offene Sprechstunden und Kursveranstaltungen

Offene Sprechstunden für ganz unterschiedliche Angebote werden ebenso stattfinden wie gezielte Kursveranstaltungen für Eltern oder Eltern und Kinder. Konkrete Hilfe im Einzelfall wird ein gleichrangiges Engagement mit der Schaffung grundsätzlich verbesserter Betreuung für Kinder und Familien sein.

Das komplette Angebot wird sich nach der Zertifizierung an einem Tag der offenen Tür präsentieren. Das Familienzentrum KonDraMar wird zusammenarbeiten mit dem Jugendamt und der Familienbildungsstätte Selm, mit Beratern zu familiären und sozialen Fragen aus den Diensten der AWO, der Caritas und des SKF, mit den Vermittlungsstellen für die Tagespflege und mit freien Bildungsanbietern, mit Tageseinrichtungen und Grundschulen.

Anzeige
Anzeige