Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Neuwahl der Schiedsleute

SELM Da die Amtsperiode der beiden derzeit amtierenden Schiedsfrauen in Kürze abläuft, ist nunmehr eine entsprechende Neuwahl erforderlich. Bewerber können sich bei der Stadtverwaltung melden.

/

Das Selmer Stadtwappen.

Gemäß den Bestimmungen des Schiedsamtsgesetzes erfolgt die Wahl durch den Rat der Stadt Selm für einen Zeitraum von fünf Jahren. Es bestehen in Selm zwei separate Schiedsamtsbezirke, für die jeweils eine Schiedsperson zuständig ist.

Bewerber müssen Voraussetzungen erfüllen

Diese Aufteilung in zwei Schiedsamtsbezirke soll auch in Zukunft beibehalten werden, so dass für jeden Schiedsamtsbezirk eine Schiedsperson zu wählen ist. Bürger, die Interesse an der Ausübung dieses Ehrenamtes haben, werden gebeten, sich bis zum 1. März bei der Stadtverwaltung, Amt für Bürgerservice, Öffentliche Ordnung und Soziales, Adenauerplatz 2, 59379 Selm, zu bewerben.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerber einige Voraussetzungen erfüllen müssen. So müssen sie nach ihrer Persönlichkeit und nach ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Schiedsperson kann nicht werden, wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder unter Betreuung steht. Ferner soll der Bewerber mindestens das 30. Lebensjahr vollendet, jedoch nicht älter als 70 Jahre sein, seinen Wohnsitz im Schiedsamtsbezirk haben und in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben.

Von der Beleidigung bis zur Strafsache

Die Aufgabe der Schiedsleute ist die gütliche Schlichtung streitiger Rechtsangelegenheiten. Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich hierbei sowohl auf Strafsachen, zum Beispiel Hausfriedensbruch, Beleidigung, als auch auf bürgerlich rechtliche Streitigkeiten. Entsprechende Vorschläge für die anstehende Neuwahl können auch von politischen Parteien, Vereinen, Verbänden usw. unterbreitet werden, sofern hierzu die Zustimmung des Vorschlagenden beigefügt wird.

Die Wahl der Schiedsleute für die beiden Schiedsamtsbezirke für die fünfjährige Amtsperiode wird dann voraussichtlich im April 2008 durch den Rat der Stadt Selm vorgenommen.

/

Das Selmer Stadtwappen.

Anzeige
Anzeige