Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Poolbillard: Youngster Tristan gelingt Revanche

BORK Lediglich die zweite Mannschaft des PBC Bork musste am Samstag ran. Und das Poolbilldarteam feierte in der Verbandsliga zwei Heimsiege. Hervorzuheben ist die Leistung von Alfred Kunzig, der alle seine vier Spiele gewann und auch unter Druck keine Nerven bewies.

Die Mannschaftskollegen gewannen je drei von vier Spielen und konnten durchweg mit ihrer Leistung zufrieden sein. Der 16-jährige Youngster Tristan Bialuschewski, der als einziger in der Hinrunde gegen Brambauer direkt sein erstes Spiel an diesem Tag verlor, lies sich durch die Niederlage nicht beirren und bewies in seinen folgenden Partien Borker Qualitäten - Kampfgeist und Nervenstärke.

Verbandsliga - Bork 2 - Brambauer 1 5:3 - In einer starken Hinrunde erzwang Bork mit drei klaren Siegen eine 3:1-Führung. Einzig Tristan Bialuschewski musste eine Niederlage hinnehmen. In der Rückrunde traf Bialuschewski auf den gleichen Gegner wie in der Hinrunde und revanchierte sich für seine Hinrunden-Niederlage mit einem 6:0.

Nachdem Letmathe und Kross ihre Spiele sehr knapp mit 6:7 und 93:100 verloren, stand es jedoch erst 4:3 für Bork und es wurde nochmal spannend. Alfred Kunzig gewann jedoch mit 7:6 sein 9er-Ball und sicherte damit den Sieg.

PBC 2: Letmathe (1:1), N Bialuschewski (1:1), Kross (1:19 und Kunzig (2:0)

Bork 2 - Ninebreakers 2 8:0 - Nachdem in der Hinrunde von 4 Spielen 3 souverän und eines knapp gewonnen wurde, gewann Kross in der 2ten Hälfte sein Spiel als erster und besiegelte den Sieg.

PBC 2: Kross (2:0), Letmathe (2:0), Bialuschewski (2:0) und Kunzig (2:0).

Anzeige
Anzeige