Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rauschen in der Kartoffel

SELM Fließt in Kartoffeln elektrischer Strom? Dieses Experiment führten die Schülerinnen und Schüler der 3a und 3b der Overbergschule auf dem "Tag der Offenen Tür" durch. Das wollte auch Anna herausfinden, die dazu einen Nagel, Alufolie, ein Geldstück und einen Kopfhörer brauchte.

/
Experimente mit der Kartoffel.

Die Grundschüler trugen für ihre Eltern Lieder und Gedichte vor.

"Hörst du schon was?" fragte immer wieder Marcel, der ihr beim Experiment half. Es war ein bisschen kompliziert, die Alufolie an den Polen des Kopfhörers zu befestigen, doch dann rief Anna: "Das rauscht ja!" Zum Thema Eichhörnchen gab es in der 2 a und 2b einiges zu entdecken. Ein Würfelspiel, Klebe- und Bastelarbeiten gehörten dazu.

Von Äpfeln und Schuhen

Die 4a wusste alles über den Apfel, von der Blüte bis zum Saft. Außergewöhnliche Schuhmodelle fertigten die Kinder in der Klasse von Wilma Schütte-Ostendorf.     "Traumschuhe" wurden von den Kindern gezeichnet und dann "nachgebaut". Pia präsentierte stolz ihren "U-Boot-Schuh" mit Schornstein und Ausguck. Ein grüner Schnabelschuh mit langem Schwanz stand schon fertig bereit zum Trocknen. Die 4c bastelte "platonische" Körper. Bis zu zwanzigflächige Körper - in griechisch Ikosaeder - hatten die Kinder ausgestellt.

Von der Muse geküsst

Die griechischen Fachbegriffe waren wahre Zungenbrecher. Mit Mitmachliedern, dem Gedicht "Herrn von Ribbeck auf Ribbeck" oder Blockflötendarbietungen unterhielten die Kinder der Klassen 1, 3a, 3b und der 4c die vielen Besucher, die sich in der Eingangshalle dicht an dicht drängelten.     Verena Kemker hatte klassische Stücke einstudiert, die einen donnernden Applaus erhielten. Mit den "Boomwhackers", ein buntes Rohr, begleiteten die kleinen Musiker das Lied "Hier kommt die Maus" von Stefan Raab. In den ersten Klassen demonstrierte Claudia Brunsmann die Methoden zum Leseverständnis.

Angelika Hoffmann zeigte in der Sporthalle, wie "low-t-ball" gespielt wird. Auch andere Bewegungsspiele wurden von den Kindern mit Begeisterung angenommen. Bilder von den Besuchen in der englischen Partnerschule schauten sich alle Interessierten an. Informationen über die Overbergschule und ihre Fördermöglichkeiten gab es am Fördervereinsstand, in der "Fördermeile" oder in der Ganztagsbetreuung.  

    

/
Experimente mit der Kartoffel.

Die Grundschüler trugen für ihre Eltern Lieder und Gedichte vor.

Anzeige
Anzeige