Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

SVS holt Remis gegen Spitzenteam

KREISGEBIET Während die Frauen-Fußballnationalelf noch ihren Triumph feiert, ist an der Basis wieder einiges passiert. Ein Überblick über die Begegnungen der heimischen Fußballerinnen.

Anzeige

Der SV Südkirchen bleibt auf Erfolgkurs. Dem neuen Tabellenführer und Meisterschaftsaspiranten Weddinghofen trotzten die Südkirchenerinnen einen Punkt ab.

FRAUEN KREISLIGA 11

SV Südkirchen - Weddinghofen 1:1

Ein Achtungserfolg für die Südkirchenerinnen, wenn man bedenkt, dass sie in den letzten 20 Minuten nur mit zehn Spielerinnen auf dem Spielfeld standen, da Lisa Bardmann, die vorher schon gelb sah, ihre Gegenspielerin wegstieß und die rote Karte sah.

Lisa Bardmann war es auch, die Südkirchen bereits nach einer Viertelstunde in Führung brachte. Nach einem Angriffszug über links drückte sie den Ball über die Linie. Eine ähnliche Situation führte auch zum Ausgleichstor. Ansonsten verlief die erste Halbzeit ausgeglichen. Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Nach dem Platzverweis geriet der SV Südkirchen mächtig unter Druck, aber zehn Südkirchenerinnen hielten dem Ansturm Weddinghofens stand.

SV Südkirchen:Sandra Thewes, Regina Kleine-Weischer, Ann-Christin Schlüsener, Lisa Peters, Constanze Kohues, Alina Melchers, Alina Henig (46. Sabine Gronemeier), Manuela Krause, Lisa Bardmann, Desiree Burger (20. Antje Appel)

Tore: 1:0 (16.) Bardmann, 1:1 (35.)

Teutonia Lanstrop - GW Selm 2:1

GW Selm verkaufte sich in Lanstrop besser als es das Ergebnis wiedergibt. Selm hatte mehr vom Spiel und hätte mindestens einen Punkt verdient. Selms Angriffsbemühungen wurden durch einige mehrwürdige Abseitsentscheidungen des Schiedsrichters gestoppt. Ein Stellungsfehler in der Innenverteidigung nutzte Weddinghofen nach knapp einer halben Stunde zum Führungstor. Aber drei Minuten später erzielte Kathi Hartwig nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit führten gute Möglichkeiten durch Kathi Hartwig, Laura Kirchberger und Frauke Graumann nicht zum Erfolg. Als Barbara Pötter der Ball aus drei Metern an den angelegten Arm sprang, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, eine ziemlich fragwürdige Entscheidung. Gastgeber Lanstrop nutzte den Elfmeter zum Siegtor

GW Selm:Michelle Leymann, Jana Duraijah, Tana Kulms, Barbara Pötter, Sabrine Bergau, Vanessa Ehlert, Aileen Blankhorn, Fiona Göbel, Laura Kirchberger, Kathie Hartwig, Frauke Graumann

Tore: 1:0 (26.), 1:1 (29.) Hartwig, 2:1 (76.) Handelfmeter

POKAL, 1. RUNDE

Gronau - Fortuna Seppenrade 2:1

Die mühsam ins Spiel kommenden Seppenraderinnen konnten sich bei ihrer Torhüterin Vera Haschmann bedanken, dass ihre Mannschaft durch gutes Stellungspiel vor einem Rückstand bewahrte. Nachdem Gronau danach einen Handelfmeter vergab, brachte Steffi Katgeli die Gäste eine Minute vor dem Pausenpfiff in Führung. Gronau übernahm nach Wiederbeginn das Kommando und erzielte den Ausgleich. Als Seppenrade auf einen Abseitspfiff wartet, war Gronau mit dem Siegtor erfolgreich. Alle Bemühgungen Seppenrades, das Blatt noch einmal zu wenden, scheiterten.

Fort. Seppenrade: Haschmann, Behmenburg, Bicks, Blechinger, Glarmin (Kuganeswaran), Steffi Katgeli, Conny Katgeli, Bünder, Zurwonne (Michel), Oesterroth (Poschmann), van der Graaf

Tore: 0:1 (44.) Katgeli, 1:1 (51.), 2:1 (70.)

Anzeige
Anzeige