Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

So war das Runkelschützenfest in Netteberge

Heiko Sundermann ist neuer König

Heiko Sundermann ist neuer Runkelschützenkönig von Netteberge. Dieses Amt sicherte er sich am Sonntag bei der Veranstaltung des Männerrings ziemlich überraschend – für alle Anwesenden.

Bork

von Günther Goldstein

, 11.06.2018
So war das Runkelschützenfest in Netteberge

Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann. © Günther Goldstein

Mit 703 Luftgewehr-Projektilen im Fleisch verlor „Greta“ den Halt und nach dem finalen Schuss plumpste sie in einiger Verzögerung auf den Boden. Keiner im Schießstand hatte das zunächst mitbekommen bis einer feststellte: „Die Runkel ist runter!“ Verbrochen hatte das überraschende Ende Heiko Sundermann, der zusammen mit Thomas Göke einfach mal „draufgehalten“ hatte, als noch über einen möglichen neuen König diskutiert wurde. Nun war es passiert und einigermaßen überrumpelt wurde der neue König von Netteberge auf die Schultern gehoben und dem Volk präsentiert. Die Uhr zeigte 16.53 Uhr, wie Volker Richter, der das Schießen moderiert hatte, später ins Mikrofon sprach.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Runkelschützenfest in Netteberger 2018

11.06.2018
/
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein
Ein überraschendes Ende gab es beim Runkelschützenfestes des Männerrings in Netteberge. Dafür verantwortlich: Heiko Sundermann.© Günther Goldstein

Auf eine Runkel wird auf Netteberge seit genau 60 Jahren geschossen. Seit über 20 Jahren versorgt Josef Klinge die Schützen mit ihrem außergewöhnlichen Ziel. Und er macht sich sehr viel Mühe damit. Im letzten Herbst geerntet, verbringt das gute Stück den Winter in bester Obhut, um jetzt im letzten Frühjahr wieder in den Boden eingepflanzt zu werden, damit sie wieder Grün ansetzt.

Ihr Schmuck, sechs rote Rosen, waren die erste Hürde für die Schützen. Stück für Stück wurden sie abgeschossen von Heiko Sundermann, Dominik Winkler, Heinrich Lindfeld, Michael Sonntag, Thomas Gehrken und Volker Richter. Ab 15.50 war dann das Feuer frei auf das Hauptobjekt.

Viele Treffer auf die Runkel

Eröffnet hatten das Königsschießen pünktlich um 15 Uhr das noch amtierende Königspaar Tobias I. und Sabrina I. Musikalisch unterhalten durch das Blasorchester „Die Scharfenberger“ aus dem Sauerland nahm das Königsschießen seinen Lauf. Etliche Treffer musste die Runkel auch durch die Vertreter der Gastvereine einstecken. Gekommen waren die Schützen aus Cappenberg, die Schützenbruderschaft Fabian Sebastian, die Schützen vom Nierstenholz, die Schützengilde Selm Beifang, die Bürgerschützengilde Bork und die Schützen aus Ondrup Westerfelde.

Als der Kapellmeister Rainer Bange des Blasorchesters zum Ehrenschuss antrat, wurde er gefragt: „Was passiert wenn die Runkel fällt?“ Er gab schlagfertig zurück: „Dann bleiben wir drei Tage“. Die Runkel hielt und wartete auf Heiko Sundermann, der erst vor zwei Jahren in den Schützenverein eingetreten war. Mit seinem Tandem-Partner Thomas Göke sorgte er dann für das Ende des fast lautlosen Schießens.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Festball in Netteberge 2018

11.06.2018
/
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Sommernachtsparty in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Sommernachtsparty in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Party in Netteberge.© Jürgen Weitzel
So stimmungsvoll war die Sommernachtsparty in Netteberge.© Jürgen Weitzel

Nach dem ersten Jubelsturm zog sich der neue König mit den Verantwortlichen in die Gaststätte Klähr zurück, um das neue Throngefolge aus der Taufe zu heben.

Nach 20 Minuten ließ Oberst Marcus Göke die Netteberger Schützen antreten, und zu den Klängen des Spielmannszuges Disteln-Backum aus Herne schritten die Honoratioren die Ehrenfront ab, in der sich erstmals auch Damen befanden, die seit einem halben Jahr dem Verein beitreten dürfen. Thomas Göke (Vorsitzender) und Ferdi Brüggemann (2. Vorsitzender) wechselten dann die Königskette und das Krönchen von Tobias I. und Sabrina I. zu Heiko I. und Susanne I. Sundermann.

  • Dem neuen Königsthron gehören an: Marco und Christine Schemmann, Jürgen und Nadine Drees, Christian und Anja Kemmler, Michael und Helena Sonntag, Christian und Sabine Drees sowie Stefan Hoeltmann und Imke Hüls.
  • Dazu kommt natürlich auch noch Jonathan, der Sohn des neuen Netteberger Königspaares.