Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Trauer um Pfarrer Gottfried

CAPPENBERG Die katholische Pfarrgemeinde Cappenberg trauert um ihren ehemaligen Pfarrer, den Prämonstratenser-Chorherren . "Herr Gottfried", wie er den meisten Gemeindemitgliedern bekannt war, wurde 1943 in Düsseldorf geboren.

Anzeige

Nach dem Abitur und einem Germanistikstudium trat er 1967 dem Orden der Prämonstratenser bei und wurde Chorherr des Klosters Hamborn in Duisburg. Nach der Vollendung seines Theologiestudiums wurde er 1970 zur Ablegung der Feierlichen Profess zugelassen und empfing im Jahre darauf das Sakrament der Priesterweihe. Nach verschiedenen Tätigkeiten als Kaplan und Gymnasiallehrer in Duisburg kam er in Nachfolge von Pfarrer Liebermann im Jahre 1980 als Pfarrer nach Cappenberg.

Ghana-Arbeitskreis

Hier rief er u.a. den bis heute aktiven Ghana-Arbeitskreis ins Leben und gab auch mit den Anstoß für den Bastelkreis und dessen gemeinnützige Tätigkeit. 1985 kehrte er in das Hamborner Kloster zurück, um kurz darauf als regierender Prior für einige Jahre die Geschicke des Klosters zu lenken.

Eine schwere Erkrankung zwang ihn in den zurückliegenden Monaten, seine zahlreichen Tätigkeiten aus der Hand zu geben. Allen ärztlichen Bemühungen zum trotz verstarb er am vergangenen Montag (6.8.) im Kreise seiner Mitbrüder und Angehörigen. Das Begräbnisamt für Herrn Gottfried ist am kommenden Montag (13.8.) um 14 Uhr in der Abteikirche zu Duisburg-Hamborn, die Beisetzung erfolgt im Anschluß daran im Kreuzganghof des Klosters.

 

Anzeige
Anzeige