Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verfolgungsjagd durch den Wald

BORK Mord im Wald bei Netteberge? Das passiert doch nur im Film. Ganz richtig: "Bloody Mary" soll er heißen und 15 Minuten lang soll er sein.

Anzeige
/
Lena (Daniela Preuß) rennt verzweifelt von der Party aus dem Wald und flüchtet sich auf einen Hochsitz. Sie ahnt nicht, dass der Mörder ihr dicht auf den Fersen ist.

Gespannt werden die vorher gedrehten Aufnahmen auf dem Monitor vom Team begutachtet.

Der Film dient den sechs Studenten aus Dortmund Sabrina Weil, Nadine Reichert, Grischa Theißen, Katharina Bachmann, Martin Durlik und Laura Niepold als Abschlussarbeit für ihr Vordiplom an der Werbe- und Medienakademie Marquardt (WAM).

Drehort ist der Hof Möllmann an der Werner Straße, wo in der vergangenen Woche in einem der Hofgebäude und im umliegenden Waldgebiet der Film entstanden ist. Darin freuen sich die drei Freunde Benni, André und Tim auf ein gemeinsames Wochenende in einer einsamen Partyhütte im Wald.

Mord in der Küche

Benni hat zudem die beiden jungen Frauen Lena und Marie eingeladen, mit denen er sich und seinen Freunden den Abend versüßen will. Als Lena in ihrem Alkoholrausch meint, die Ermordung ihrer besten Freundin durch ein Küchenfenster zu sehen, kippt die heitere Stimmung und lässt den Tag zu einer schlimmen Katastrophe werden.

Im Rahmen der WAM-Vordiplom-Nacht, wird der fertig gedrehte und geschnittene Film voraussichtlich Anfang November im Cinestar Dortmund vorgestellt werden.

/
Lena (Daniela Preuß) rennt verzweifelt von der Party aus dem Wald und flüchtet sich auf einen Hochsitz. Sie ahnt nicht, dass der Mörder ihr dicht auf den Fersen ist.

Gespannt werden die vorher gedrehten Aufnahmen auf dem Monitor vom Team begutachtet.

Anzeige
Anzeige