Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ausschuss gibt grünes Licht für Baugebiet

Stadtlohn Ohne Gegenstimme hat der Stadtlohner Bau- und Planungsausschuss in seiner Sitzung am vergangenen Dienstagabend den Satzungsbeschluss für die Erweiterung des Neubaugebietes an der Bohnenkampstraße gefasst. Lediglich die beiden Ausschussmitglieder der UWG enthielten sich ihrer Stimmen.

Voran gegangen war eine formelle Prozedur, allerdings keine inhaltliche Auseinandersetzung mehr. Der Ausschuss hatte die Aufgabe, die Anregungen und Bedenken abzuwägen, die während der Offenlegung eingegangen waren. Dabei hatte sich insbesondere eine Anwohnerin gegen die Planungen gewandt. Sie unterhält einen Kälbermastbetrieb und befürchtet, dass es durch das Neubaugebiet zu Einschränkungen dafür kommt, die zu einer Gefährdung ihrer wirtschaftlichen Existenz führen (Münsterland Zeitung berichtete). Der Ausschuss wies diese Bedenken jedoch zurück. Damit blieb er bei der Linie, die die Stadt bereits bei der Planung des ersten Abschnitts des Neubaugebietes an der Bohnenkampstraße verfolgt hatte. Auch seinerzeit hatte sich die Anliegerin gegen die Pläne ausgesprochen. Ihre juristischen Bemühungen, die Ausweisung der Siedlungsfläche zu verhindern, waren jedoch erfolglos geblieben: Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster war für die Stadt der Weg frei gewesen, um die Grundstücke den Häuslebauern zur Verfügung stellen zu können.

Nach dem Satzungsbeschluss des Bauausschusses kommt der Bebauungsplan jetzt noch einmal für ein abschließendes Votum in den Rat: Dort steht es bereits in der kommenden Woche auf der Tagesordnung, wenn das Gremium am Mittwoch, 29. August, ab 18 Uhr zu seiner nächsten Sitzung zusammentritt. .to

Anzeige
Anzeige