Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Blutspende zum Ferienende

Stadtlohn "Ich spende Blut, weil mir meine Mitmenschen nicht egal sind", schreibt ein Blutspender auf der Homepage des DRK-Blutspendedienstes West. Wer ähnlich denkt, kann dies jetzt unter Beweis stellen, teilt das Deutsche Rote Kreuz mit: Auch in den Herbstferien und trotz des Feiertags am Mittwoch werden Blutspenden jetzt dringend gebraucht. Das Rote Kreuz hat deshalb in Stadtlohn eine Blutspendeaktion am letzten Ferientag organisiert: am Freitag, 5. Oktober, von 14.30 bis 20 Uhr in der St.-Anna-Realschule, Klosterstraße 38. Blut spenden kann jeder, der zwischen 18 und 68 Jahre alt ist und sich gesund fühlt. Wer zum ersten Mal Blut spendet, muss jünger als 60 Jahre sein. Jeder erfahrene Blutspender, der jetzt einen Neuspender mitbringt, erhält als Dankeschön einen USB-Stick (128 MB) mit wichtigen Informationen zur Blutspende. Seit über 50 Jahren organisiert das Rote Kreuz Blutspendetermine. Viele Menschen machten seit Jahren regelmäßig mit, so das DRK. Aber nun stehe ein Generationswechsel an. Jahrzehntelang e Blutspender schieden aus Altersgründen aus. Die Lücke, die sie hinterlassen, müsse wieder geschlossen werden.

Für eine Blutspende sollte man sich etwa eine Stunde Zeit nehmen. Nach der Anmeldung und einigen Voruntersuchungen kommt die eigentliche Blutentnahme, die etwa fünf bis sieben Minuten dauert. Danach folgt eine zehnminütige Ruhephase. Anschließend lädt das Rote Kreuz zu einem Imbiss ein.

www.blutspendedienst-west.de

Anzeige
Anzeige