Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DJK-Gruppe aktiv bei der Rehacare

Stadtlohn Der Behinderten Sportverband NRW hatte zum Besuch und aktivem Auftritt im Sportcenter der Rehacare in Düsseldorf eingeladen. Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe Schlaganfallbetroffener in der DJK Eintracht Stadtlohn staunten nicht schlecht, erklärte sich aber schnell bereit, im Sportcenter aufzutreten. Aus den vielen Möglichkeiten wie Gymnastik in der Gruppe mit und ohne Geräte, Spiele und Sitztänze war schnell der Sitztanz mit "Cheerleader-Poms" ausgewählt. Nach einigen Proberunden waren alle Teilnehmer zufrieden.

Mit den beiden vereinseigenen Neunsitzern und einem weiteren Neunsitzer des DRK-Kreisverbandes Borken ging es nach Düsseldorf. Der daran anschließende Rundgang in den Messehallen mit den kaum überschaubaren Hilfsmitteln für Behinderte beeindruckte die Selbsthilfegruppe sehr.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen rückte die Zeit zum Auftritt immer näher, und bei manchem Beteiligten stellte sich Lampenfieber ein. Der Auftritt fand in der großen Messehalle zum Thema Bewegung, Spiel und Sport für Menschen mit Behinderungen statt. Das Publikum war begeistert und sparte nicht mit Beifall. Der Moderator zeigte sich sehr angetan von dem exakt, aber mit viel Spaß und Freude vorgetragenem Tanz, denn er selbst betreut ebenfalls Schlaganfall-Teilnehmer und tanzt auch mit diesen.

Die Selbsthilfegruppe Schlaganfallbetroffener der DJK trifft sich wöchentlich mittwochs von 13.30bis 17 Uhr im Gruppenraum des DJK-Sportheims Wessendorf-Stadion, Hölderlinstr. 17. Infos gibt es unter Tel. 20 43 97.

Anzeige
Anzeige