Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtlohn blüht

Ein Fest als Vorbote des Frühlings

Stadtlohn Offene Geschäfte, Verkaufsstände, eine Autoschau und gute Unterhaltung; „Stadtlohn blüht“ zog die Menschen in die City.

Ein Fest als Vorbote des Frühlings

Die Combo „Windkracht 11“ aus den Niederladen sorgte für fetzige Töne.

In Stadtlohn pulsierte am Wochenende das Leben. Unter dem Motto „Stadtlohn blüht“ wurde der Frühling mit verkaufsoffenen Geschäften begrüßt. Gemeinsam mit vielen Aktiven und der Kaufmannschaft bot der der Verein Stadtmarketing Stadtlohn den Besuchern ein interessantes Programm in der Innenstadt an.

„Endlich habe ich die passenden Markisen für meine neue Wohnung gefunden. Ich werde morgen früh zu ihnen kommen“, freute sich eine junge Passantin, als sie die Markisen am Stand betrachtete. Das Angebot reichte von Sonnen- und Insektenschutz bis hin zu allem, was dem Eigenheim nützlich sein kann.

Stadtlohn blüht

"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
"Stadtlohn blüht"
So ganz hatte die Kaufmannschaft den Winter doch noch nicht abgehakt. Es wurden auch Mützen und Schals ausgelegt. „Schon mal für den nächsten Winter vorsorgen und vielleicht kommt ja nochmal eine Kälteperiode“, erklärte eine ältere Dame ihr Interesse an den warmen Winterutensilien. Ihre Begleiterin indes interessierte sich mehr für Dekorationsmaterial: „Hier Anna, diese Kerzen riechen so gut.“

Allerhand zur Stärkung

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch etwas geboten. Die Stadtlohner Cafés, Restaurants und Gaststätten kredenzten allerhand zur Stärkung. „Endlich mal kurz sitzen“, erklärte ein Familienvater, doch der Nachwuchs drängte schon zum nächsten Ziel. An verschiedenen Imbissbuden und Ständen gab es Leckereien. Für die passende Stimmung und für eine mitreißende Livemusik sorgte unter anderem die niederländische Gruppe „Windkracht 11“. „Hier ist richtig gute Stimmung. Zuhause würde ich zu Musik tanzen,“ sagte eine jüngere Frau und zeigte sich begeistert von der musikalischen Darbietung.

Für die jüngeren Besucher gab es ein Bungee-Trampolin und ein Hüpfzelt. Auf einer Spielmeile stand der Nachwuchs vor den verschiedensten Herausforderungen. Ein Seifenblasenkünstler bot in seiner Show einmalige Kunstwerke aus Luft und Wasser. „So werden wirklich alle perfekt unterhalten und können sich beschäftigen“, erkannte eine zweifache Mutter, als sie ihre beiden Kinder zu der Hüpfburg begleitete.

Die Autofans kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Die Stadtlohner Autohändler stellten ihre Vorzeigemodelle aus. „Und das ist alles serienmäßig?“ zeigte sich ein Betrachter erstaunt.

Hilfsorganisationen stellen sich vor

Ein weiteres Highlight am Sonntag war eine Gemeinschaftsaktion verschiedener Hilfsorganisationen aus Stadtlohn und Umgebung. Auf der eigens dafür gesperrten Klosterstraße stellten die Stadtlohner Ortsgruppen der DLRG, der freiwilligen Feuerwehr und das Technische Hilfswerk aus Ahaus ihre Arbeit und Ausrüstung vor. Einige angehende Nachwuchskräfte zeigten sich sehr interessiert, als die Organisationen ihr Equipment vorstellten. Martin Auras vom Stadtmarketing Stadtlohn war mit der Resonanz auf die Veranstaltung hochzufrieden. „Alle Kaufleute und Besucher haben das verkaufsoffene Wochenende sehr genossen. Hier sind wieder Verbindungen entstanden, die dem Einzelhandel und dem Markthandel zugute kommen.“

Anzeige
Anzeige