Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein neues Buch mit alten Ansichtskarten

Stadtlohn Es ist ein weiter zeitlicher Bogen, den die heutige Sitzung des Stadtlohner Schul- und Kulturausschuss am heutigen Mittwoch ab 17 Uhr im Rathaus spannt: Er reicht vom Stadtlohn alter tage, das sich auf historischen Ansichtskarten abgebildet findet, bis zur Zukunft der Schullandschaft in der Berkelstadt, wie sie sich durch die Entwicklung der Schülerzahlen abzeichnet.

Sommeratelier

Zunächst befasst sich der Ausschuss jedoch mit einem kulturellen Thema: Es geht um das Sommeratelier 2008. Vier Mal schon hat die Stadt junge Künstler gefördert und ihnen einen Aufenthalt in Stadtlohn finanziert - samt Ausstellung und Abschlusskatalog. Im Gegenzug ermöglichte dies vielen interessierten Stadtlohner und nicht zuletzt den Schülern die Möglichkeit, Kunstschaffenden beim Entstehungsprozess über die Schulter schauen zu können. Und die Künstler ihrerseits ließen sich durch den Aufenthalt zu neuen Werken inspirieren. Im nächsten Jahr soll das Sommeratelier mit der thematischen Vorgabe "Malerei und Skulptur" durchgeführt werden.

Kulturhistorisch von Wert dürfte ein neuer Bildband ausfallen, den die Stadt herausgeben will: Er soll durch die Gegenüberstellung von historischen Ansichtskarten und aktueller Fotografien sensibel machen für die tief greifenden Veränderungen, denen das Stadtbild unterzogen wurde.

Mit einiger Spannung dürften sich die Ausschussmitglieder anhören, wie sich die Schülerzahlen in Stadtlohn entwickeln - hängen davon doch maßgeblich die Perspektiven für alle Schulen der Stadt ab. Deutlichstes Beispiel für die Veränderungen durch die demographische Entwicklung stellt die Schließung der Marienschule dar.

Ganztagsschule

Weiterhin kommen in der öffentlichen Sitzung folgende Punkte auf die Tagesordnung: ein Antrag des Männerchors auf Bezuschussung der Konzerte, die Errichtung des Gebäudes für den Ganztagsbetrieb der Losbergschule, die Errichtung von Schulräumen und Räumen für die Offene Ganztagsschule der Johannesschule, der Bau von zwei Räumen für die Offene Ganztagsschule der Hilgenbergschule und die Betriebskosten der Offenen Ganztags- schulen. to

Daten zur Schullandschaft hat jetzt auch das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik in Düsseldorf veröffentlicht. Danach gab es im vergangenen Jahr in Stadtlohn 389 Schulent- lassungen, davon entfielen 167 auf die Realschule.

Anzeige
Anzeige