Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Energie-Alternative interessierte viele

Anzeige

Stadtlohn Mit einem besonders aktuellen Thema konnte die Firma Döpik Energiezentrum aus Stadtlohn für einige Aufmerksamkeit bei der Messe Deubau in Essen sorgen. Sie setzte an ihrem Stand einen der Schwerpunkte auf das Thema Miscanthus - auch Elefantengras genannt. Diese Pflanze gilt als einer der Energieträger der Zukunft. So wird der Energieertrag für einen Hektar auf entsprechend 6000 bis 8000 Liter Öl beziffert.

Beim Döpik-Stand waren Hackschnitzel-, Pellets-, Stückholz- und Biomasseheizungen in Betrieb zu sehen. Angesichts der Rekordhöhe des Erdölpreises hätten sich viele Besucher der Messe für Alternativen interessiert, wie sie Döpik am Stand präsentieren konnte - nicht zuletzt mit Blick auf einen Pellet-Tiefpreis, der sich zwischen 160 bis 180 Euro je Tonne (entsprechend 500 Liter Heizöl) bewege.

Schließlich erkundigten sich nicht wenige Messegäste auch nach den Möglichkeiten, eine Pelletsheizung staatlich fördern zu lassen.

Anzeige
Anzeige