Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sendung mit der Maus lässt Katze aus dem Sack

Anzeige

Stadtlohn Ein überraschend ungewöhnlicher Besuch stand vor einigen Wochen bei der Familie Demes aus Stadtlohn an der Tür. Das Team von der "Sendung mit der Maus" macht in diesem Sommer eine "Deutschlandreise mit der Maus" und schaute in der Stadt vorbei, um einem Rätsel auf die Spur zu kommen.

Am vergangenen Sonntag um 11.30 Uhr wurde das Geheimnis auf ARD und KI.KA dann gelüftet: Es ging um das Bäiern des Stadtlohner Läuteküsters Heinrich Demes.

Im Frühjahr hatten die Maus-Zuschauer über 1300 Rätsel und Geheimnisse vor ihrer eigenen Haustür entdeckt und eingeschickt.

So auch Clara (10) und Leonard (7) Demes, die ihre pfiffige Frage im Internet abgeschickt hatten. Ohne wirklich daran zu glauben, warteten sie auf eine Rückmeldung, und tatsächlich - sie kam. Das Team von der Sendung mit der Maus rief an und erkundigte sich genauer nach der Hintergrund der Frage. Sie hatten Interesse daran gefunden und fanden das Thema spannend. Und ein paar Wochen später stand auch schon das Kamerateam samt Christoph vor ihrer Haustür.

Nach einem kurzen Dreh, einem Tässchen Kaffee und einem Pläuschchen mit dem Maus-Reporter, ließen es sich die zwei Kinder nicht nehmen, auch ein Autogramm des Maus-Moderators zu ergattern. Danach ging es für ihn und seinen Kameramann auf die Suche nach der Antwort auf die Frage.

Zu lösen war das Geheimnis einer Familie in Stadtlohn, die seit Jahrhunderten etwas ganz Besonderes macht. Christoph sollte sie finden, um herauszubekommen, wofür sie seit Generationen bekannt ist.

"Die Deutschlandreise mit der Maus" ist Teil der Initiative "Frag doch mal...", die von der "Sendung mit der Maus" 2005 ins Leben gerufen wurde und sich für mehr Fragelust und Wissensdurst einsetzt. jub

Anzeige
Anzeige