Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

So war der Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür im Geschwister-Scholl-Gymnasium präsentierte sich die Schule interessierten Grundschülern und ihren Eltern. Dabei konnte viel ausprobiert und entdeckt werden.

/
Der stellvertretende Schulleiter Jochen Wilsmann begrüßte Eltern und Kinder.
Der stellvertretende Schulleiter Jochen Wilsmann begrüßte Eltern und Kinder.

Foto: Julian Schäpertöns

Lea (l.) und Hannah (r.) machten Werbung für den Lateinkurs der Schule.
Lea (l.) und Hannah (r.) machten Werbung für den Lateinkurs der Schule.

Foto: Julian Schäpertöns

Im Informatikraum konnte praktisch gearbeitet werden.
Im Informatikraum konnte praktisch gearbeitet werden.

Foto: Julian Schäpertöns

Im Informatikraum konnte praktisch gearbeitet werden.
Im Informatikraum konnte praktisch gearbeitet werden.

Foto: Julian Schäpertöns

Im Chemielabor wurde experimentiert.
Im Chemielabor wurde experimentiert.

Foto: Julian Schäpertöns

Anzeige
Im Chemielabor wurde mit Magnesium experimentiert.
Im Chemielabor wurde mit Magnesium experimentiert.

Foto: Julian Schäpertöns

Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.

Foto: Julian Schäpertöns

Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.

Foto: Julian Schäpertöns

Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.

Foto: Julian Schäpertöns

Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.

Foto: Julian Schäpertöns

Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.

Foto: Julian Schäpertöns

Leckere Crepes hatte der Französischkurs vorbereitet.
Leckere Crepes hatte der Französischkurs vorbereitet.

Foto: Julian Schäpertöns

Die Schüler des Niederländischkurs hatten Poffertjes zubereitet.
Die Schüler des Niederländischkurs hatten Poffertjes zubereitet.

Foto: Julian Schäpertöns

Luis und seine Eltern staunen nicht schlecht, als ein Schokokuss unter einer Vakuumglocke immer größer und größer wird.
Luis und seine Eltern staunen nicht schlecht, als ein Schokokuss unter einer Vakuumglocke immer größer und größer wird.

Foto: Julian Schäpertöns

Der stellvertretende Schulleiter Jochen Wilsmann begrüßte Eltern und Kinder.
Lea (l.) und Hannah (r.) machten Werbung für den Lateinkurs der Schule.
Im Informatikraum konnte praktisch gearbeitet werden.
Im Informatikraum konnte praktisch gearbeitet werden.
Im Chemielabor wurde experimentiert.
Im Chemielabor wurde mit Magnesium experimentiert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Schweineherzen, Augen und Leber wurden im Bioraum seziert.
Leckere Crepes hatte der Französischkurs vorbereitet.
Die Schüler des Niederländischkurs hatten Poffertjes zubereitet.
Luis und seine Eltern staunen nicht schlecht, als ein Schokokuss unter einer Vakuumglocke immer größer und größer wird.