Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von Brecht bis Erhardt

Stadtlohn Eine kritisch-satirische Zeitreise der ganz besonderen Art erwartet die Zuhörer am kommenden Sonntag in der Aula des Gymnasiums: Mit literarischen Kabarett entführen Bernd Weidtmann, Uschi Schepers und Udo Küppers das Publikum in die Zeit von 1920 bis 1970.

Präsentiert wird der Auftritt von der Schülerfirma des Geschwister-Scholl-Gymnasiums "noLimits-Entertainment". Unter dem Motto "Immer um die Litfasssäule rum" gibt es Texte von herausragenden Künstlern wie Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky, Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz oder auch Heinz Erhardt. Die drei Künstler haben Texte ausgewählt, die sie die Zeit passend kommentieren, aber trotzdem "zeitlos" sind. Und natürlich sollen sie den Zuhörern eine vergnügliche Zeit bescheren ...

Pointiert bissig, spöttisch, aber auch mit tiefem poetischem Ernst: Auf diese Unterhaltung dürfen sich die Zuschauer freuen. Auch Chansons und Lieder haben im Programm ihren festen Platz.

Das Programm der Drei ist eines fernab des Comedy-Mainstream, ein Gegenentwurf zum Schenkelklopfer-Witz. Doch gerade darin liegt der Reiz, sind die drei Künstler überzeugt.

Wer sich für Kultur und Literatur interessiert, sollte sich den Sonntagnachmittag reservieren. Schon ab 16 Uhr versorgt die Schülerfirma "noLimits-Entertainment" seine Gäste mit Kuchen und Kaffee.

Vorverkaufsstellen sind das Bürgerbüro, die Sparkasse und das Sekretariat des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Die Eintrittspreise im Vorverkauf: Erwachsene nur vier Euro, Schüler nur zwei Euro. Abendkasse: Erwachsene fünf Euro, Schüler drei Euro. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16 Uhr.

Anzeige
Anzeige