Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ganztags auf einem guten Weg

Südlohn/Oeding Zu Beginn des neuen Schuljahres haben in beiden Grundschulen der Gemeinde Südlohn die Offenen Ganztagsschulen (OGS) ihren Betrieb aufgenommen. Dies war jetzt Anlass für die Mitglieder der Frauenunion, sich vor Ort einen ersten Überblick zu verschaffen.

In der St. Vitus Grundschule wurde die Gruppe von der neuen Leiterin der OGS, Christel Luschnat-Föcking, über das neue Schulprogramm informiert. Dort wie in der Grundschule Oeding sind die jeweiligen Fördervereine Anstellungsträger für das hauptamtliche Personal. Christel Luschnat-Föcking berichtete den CDU-Frauen, dass sich die Anmeldungen für die OGS kontinuierlich gesteigert haben. Mittlerweile nehmen 14 Kinder am Ganztagsmodell mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften teil. Auch wenn die Arbeit zur Zeit nur in provisorischen Räumlichkeiten stattfinden kann, sind die Kinder und das Leitungsteam begeistert über den Start nach den Sommerferien.

Neben der ausgebildeten Erzieherin und Motopädin Luschnat-Föcking stehen noch Mitarbeiterinnen aus der verlässlichen Halbtagsschule bereit, die parallel zur OGS ein weiteres Angebot für 44 Kinder vorhält. Weitere Anmeldungen für die OGS werden noch angenommen werden. Spätestens Jahr 2009 muss die Gruppenstärke von 25 Kindern erreicht werden.

Beim anschließenden Besuch der von Galen Grundschule wurden die Mitglieder der Frauenunion von der Schulleiterin Hildegard Köppen und den Mitarbeiterinnen der OGS, Sarah Schwering und Tanja Becker über die Entwicklung in Oeding unterrichtet. Auch dort hat sich die Gruppengröße nach der Startphase auf 14 Kinder gesteigert. Im Rahmen der Ganztags-Schulbetreuung wird an der Oedinger Grundschule im kommenden Jahr ein neuer Mehrzweckraum entstehen, damit die vielfältigen Bedarfe der Grundschule wie auch der Musikschule erfüllt werden können. In Südlohn wird das Raumprogramm ebenfalls überarbeitet. Dazu sind die Fördergelder des Landes mittlerweile bei der Gemeinde eingetroffen, die zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen wird.

Anzeige
Anzeige