Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Westfalen hautnah erfahren

Anzeige

Oeding Zur dritten von vier Etappen starteten gestern Morgen die Teilnehmer der Radtour "Westfalen erfahren - Grenzerfahrungen" der Westfalen-Initiative auf dem Hof des Burghotels Pass.

Dort hatte man eine erholsame Nacht verbracht, bevor es in Richtung Bredevoort weiter ging, dann über Anholt, Bocholt und durch die Dingdener Heide zum Tagesziel, das nach Marienthal führte. Es ist mit einer Distanz von 76 Kilometern die längste Etappe der insgesamt 210 Kilometer umfassenden Viertagestour, die die Leistungskraft und Schönheit der Region Westfalen aufzeigen sollte.

Doch auch Grenzen überwinden wollten die Teilnehmer, weshalb Abstecher in die Niederlande und das Rheinland zum Programm gehörten. Heute wird die Radtour, die nach 2002 und 2005 zum dritten Mal durchgeführt wurde, in Marl ihren Abschluss finden. geo

Anzeige
Anzeige