Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zukunftsland Münsterland

Anzeige

Oeding Auch die Gemeinde Südlohn wird sich der gemeinsamen Bewerbung des Münsterlands um die Regionale 2013 oder 2016 anschließen. Dies hat der Gemeinderat - bei vier Enthaltungen der UWG - entschieden. Bei dem Projekt sollen modellhafte Antworten auf drängende Fragen im ländlichen Raum gefunden werden, die auch für andere Regionen richtungweisend sind. Ein erster Bewerbungsschritt hatte bereits Erfolg.

In einem zweiten Schritt hat ein Planungsbüro unter Beteiligung der Städte und Gemeinden Stärken und Schwächen der Region ermittelt und verschiedene Handlungsfelder wie Heimat, Landschaft oder Wirtschaften festgelegt. Zurzeit gelte es, Ideen zu entwickeln, mit denen die Ziele erreicht werden können.

Die UWG betrachtete das Projekt lediglich als "schöne Aufgabe für Analytiker", so Alfons Sievers (UWG). Josef Schleif (Grüne) hingegen fehlte die Berücksichtigung des Begriffs "Natur". Positiv wertete Hermann-Josef Frieling (CDU) die Teilnahme für die Gemeinde - auch mit Blick auf mögliche Fördergelder. Ein Impuls für die gesamte Region sei zu erwarten, falls die Regionale im Münsterland ausgetragen werde. Die Kosten - für den Kreis Borken fallen rund 22 000 Euro an, werden nach einem Einwohner orientierten Schlüssel verteilt. kh

Anzeige
Anzeige