Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

5800 Euro kommen Kindern zugute

Anzeige

Vreden Pastor Ansgar Drees hatte aus Anlass seines 40-jährigen Priesterjubiläums um Spenden für die Aktion "Bethlehem Babyhospital" und "Tschernobyl - Kinder in Not" der KAB St. Marien" gebeten. In einem besonderen Brief bedankt sich jetzt Pastor Drees für die übermittelten Glückwünsche und die eingegangenen Spenden in Höhe von 5800 Euro.

Die Kinderhilfe Bethlehem hilft seit mehr als 55 Jahren im Caritas Hospital Müttern und ihren kranken Kindern. Die Kinderhilfe konzentriert sich auf fünf Schwerpunkte und zwar die medizinische Hilfe mit Finanzierung und Leitung des "Baby-Hospitals". Für eine halbe Million Kinder in der Region ist es das einzige Krankenhaus, das auf Kleinkinder spezialisiert ist. Die Ärzte behandeln pro Jahr rund 30 000 Kinder.

Ein weiterer Schwerpunkte ist die Gesundheitsfürsorge mit Kursen für junge Mütter in Babypflege, Hygiene und Gesundheitsfürsorge sowie die Sozialarbeit. Die Sozialarbeiterinnen suchen nachhaltige Lösungen, zum Beispiel in Härtefällen Übernahme von Operationskosten.

Außerdem ist die "Kinderhilfe Bethlehem" nicht nur in Bethlehem sondern in der ganzen Region tätig. Sie unterstützt lokale Initiativen und Projekte in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Erziehung. Des Weiteren werden einheimische Frauen unter anderem zu Krankenpflegerinnen ausgebildet.

Die KAB-Kinderhilfe "Tschernobyl in Not" in Vreden führte seit dem Jahr 1993 unter anderem 13 Erholungsmaßnahmen für Tschernobyl-geschädigte Kinder aus Mogilev und 14 Hilfstransporte mit über 600 Tonnen Hilfsgütern durch und sorgte für lebenswichtige Operationen bei drei Kindern.

Anzeige
Anzeige