Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die "fünfte Jahreszeit"

Vreden Vreden ohne Kirmes - unvorstellbar. Traditionell findet am ersten Wochenende im September die Vredener Volkskirmes statt und bietet über 30 Stunden pures Vergnügen.

Für Vredener bedeutet die Kirmes eine "fünfte Jahreszeit", betont die Stadtverwaltung. Neben altbewährten und traditionellen Karussells wie dem Disco-Jet, dem Autoscooter und der "Bodenmühle" seien wieder einige außergewöhnliche, spektakuläre Fahrgeschäfte verpflichtet worden.

Gänsehaut und Schwindel sind garantiert beim "Hexentanz", ein Großfahrgeschäft, bei dem 24 Gondeln wie fliegende Hexen um eine 16 Meter hohe "Flammensäule" tanzen. Der "Mixer", eine Kombination aus Überkopf-Fahrt, Drehung und Anheben des Armes auf 17 Meter Höhe lädt zur Fahrt ein ebenso wie der "X-Faktor", bei dem Abenteuerlulstige mit einem Schwungradius von 22 Metern in die Höhe geschaukelt werden. Die Familien-Achterbahn "Berg & Tal" garantiert allen Altersgruppen mit dem Auf und Ab bis in 18 Metern Höhe Spannung pur. Zusätzlich werden das bekannte "Take Off" und die "Jump Street" ein irres Fahrgefühl vermitteln. "New World 3000" erzeugt hautnah realistische virtuelle Simulationen und Illusionen - die Besucher dürfen gespannt sein.

Anzeige
Anzeige