Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbrecher stellt sich mit Beute

Vreden Ein schlechte Gewissen ist kein sanftes Ruhekissen - dieses Sprichwort bewahrheitete sich zumindest jetzt bei einem Jugendlichen aus Vreden. Er war in der Nacht zum vergangenen Freitag an einem Einbruch beteiligt, bei dem er und ein weiterer Mittäter aus einem Computergeschäft an der Straße "Am alten Friedhof" verschiedene Computerartikel im Gesamtwert von annähernd 10 000 Euro entwendeten. Am nächsten Tag plagte den jugendlichen Haupttäter das schlechte Gewissen, so dass er sich in Begleitung seiner Mutter bei der Polizei meldete und gleich einen Teil der Diebesbeute übergab.

Sein Mittäter war ihm nur flüchtig bekannt - dieser konnte jedoch durch die Ahauser Kripo ermittelt werden. Es handelt sich um einen weiteren Jugendlichen aus Vreden, der ebenfalls geständig ist. Der Rest des Diebesgutes wurde in der Wohnung des zweiten Jugendlichen gefunden.

Anzeige
Anzeige