Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Eis: Räumen und Streuen ist Pflicht

Anzeige

Vreden Die Eisglätte nimmt das Ordnungsamt der Stadt Vreden zum Anlass, die Einwohner an ihre Räumpflicht bei Eis- und Schneeglätte zu erinnern. Nach der Straßenreinigungsatzung der Stadt Vreden ist jeder Grundstückeigentümer (oder auch der Mieter) verpflichtet, den Gehweg vor seinem Grundstück zu räumen oder zu mit abstumpfenden Stoffen zu bestreuen. Nur an Treppen, Rampen oder Gefällen oder bei klimatischen Extremfällen wie Eisregen dürfe Salz gestreut werden, wird betont. In verkehrsberuhigten Bereiche sei entlang der Grenze der Anliegergrundstücke ein ein Meter breiter Streifen von Schnee und Eis freizuhalten.

Fällt zwischen 7 und 19 Uhr Schnee oder es ist glatt, müsse nach Ende des Schneefalles beziehungsweise nach dem Entstehen der Glätte unverzüglich gestreut werden. Nach 19 Uhr gefallener Schnee, entstandener Schneematsch oder entstandene Glätte sind an Werktagen bis 8 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 9 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen. Aus haftungsrechtlichen Gründen wird dringend auf die Einhaltung dieser Pflicht hingewiesen.

Sollte es glatt bleiben - nach dem Wetterprognosen ist damit zu rechnen - spricht die Stadtverwaltung die Empfehlung aus, auf die Nutzung des Fahrrades zu verzichten. Dies gelte besonders für die Grundschüler, für die ab Montag, 7. Januar, die Schule wieder beginnt.

Anzeige
Anzeige