Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fit für die Jagdsaison

Vreden Bei idealem Wetter hat jetzt in den Vredener Revieren der traditionelle Hundetag für Jagdgebrauchshunde stattgefunden. Die Teilnehmer wurden am alten Schießstand in Köckelwick vom Hunde-Obmann Norbert Temminghoff begrüßt - und schon ging es mit der ganzen Meute in die Reviere.

Im Vordergrund standen die praktischen Übungen mit den Jagdhunden unter Prüfungsbedingungen in den Fächern Feder- und Haarwildschleppe, Freiverlorensuche eines ausgelegten Stückes Federwild, Gehorsam und Wasserarbeit. Für die Hundeführer bot sich die willkommene Gelegenheit, ihre Vierbeiner auf die Jagdsaison oder und die Prüfungen vorzubereiten. 21 Hunde waren angemeldet, davon stellten sich 19 den Richtern Andrea Rabe-Bockwinkel, Otger und Hubert Buß, und Hermi Schilling-Frenk. Diese zeigten sich von den sehr guten Leistungen der vorgeführten Hunde sehr beeindruckt.

In diesem Jahr wurde Otger Buß mit Helfer Conrad Gericks als Sonderrichter am Wasser eingesetzt, um eine objektive und zügige Bewertung vornehmen zu können. Nach mehrfachem Stechen mit Fuchs über Hindernis standen am frühen Nachmittag die Sieger fest.

Anschließend trafen sich alle Teilnehmer in Köckelwick am alten Schießstand zum Schüsseltreiben, dort überreichte der Hegeringleiter Bernd Wolfering den glücklichen Gewinnern die Pokale und Preise.

Anzeige
Anzeige