Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Flamingos weisen den Weg

Anzeige

Vreden 13 Schilder mit verschieden gestalteten Flamingos werden in dieser Woche aufgehängt und weisen allen Ausflüglern den Weg über schöne Radwege von der Vredener Innenstadt bis zur rund sechs Kilometer entfernten "Grünen Grenze" in Gaxel. Auf dem niederländischen Gebiet - direkt an der Grenze - haben die Winterswijker bereits "Flamingos" angebracht, die von dort aus bis in ihre Innenstadt führen.

"Gemeinsam mit der "Stichting bevordering toerisme Winterswijk" wurde das Projekt "Grenzenlos - onbegrensd" entwickelt, das Anfang Juni beim Hansemarkt, der Auftakt-Veranstaltung vorgestellt wurde. Nach der Ferienpassaktion "Schmugglertour für Grundschulkinder" an der Vredener und Winterswijker Kinder teilnahmen, werden nun die Flamingo-Hinweisschilder aufgestellt, das Erkennungszeichen des Projektes," erklärte Michael Bala, Geschäftsführer des Stadtmarketings Vreden am Freitagvormittag.

Gemeinsam mit Bürgermeister Hermann Pennekamp, Barbara Ernst (Vorsitzende des Ausschusses für deutsch-niederländische Zusammenarbeit) und Barbara Alfert (Mitarbeiterin Stadtmarketing) befestigte Michael Bala den ersten Flamingo direkt vor dem Stadtmarketing-Büro auf dem Marktplatz. Alle Holzschilder wurden von behinderten Menschen aus Winterswijk gestaltet. "Wir freuen uns, dass die Bewohner des Hauses Früchting weitere Schilder anfertigen möchten", kündigte Michael Bala an.

Die nächste gemeinsame Radroute werde in Zwillbrock starten und über Groenlo nach Winterswijk führen. rol

Anzeige
Anzeige