Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gezwitscher von jenseits der Grenze

Anzeige

Vreden Die zweitägige Ausstellung der Vredener Vogelliebhaber mit mehr als 600 Vögeln vom Melaninvogel über Wellensittiche bis zu Amazonen und Papageien eröffnete am Samstagnachmittag Vorsitzender Josef Ingenhorst. In einer Verkaufsschau wurden rund zweihundert Vögel zum Erwerb angeboten. Die Veranstaltung in der Kleinemaster Schützenhalle zog zahlreiche Besucher von nah und fern, darunter viele Familien, an.

Für alle Ausstellungsgäste und Vereinsmitglieder hatten die Ehefrauen der Vogelzüchter wieder eine große Tombola vorbereitet und leckere Kuchen für eine Cafeteria gebacken, die zum Verweilen und Fachsimpeln einlud.

In seiner Eröffnungsansprache begrüßte Josef Ingenhorst ganz besonders die Schirmherrin der Ausstellung, Vredens stellvertretende Bürgermeisterin Walburga Schmitz, die Vertreter der anderen Kleintier-Zuchtvereine, die benachbarten Vogelvereine sowie die Züchter des befreundeten Gronloer Vereins "Kleur en Zang", die in diesem Jahr zum 15. Mal ausstellten.

Walburga Schmitz lobte die attraktive Ausstellung und das Engagement der Mitglieder. "Sie setzen sich mit Herzblut für die Ausstellung ein. Ihr Verein ist dadurch ein Werbeträger für die Stadt Vreden", erklärte Walburga Schmitz. Nachdem sie ein Geldpräsent der Stadt Vreden überreicht hatte, gratulierte Josef Ingenhorst den Siegern der Ausstellung.

Anschließend folgte die offizielle Ausstellungseröffnung mit einem Rundgang durch die ansprechend gestaltete Schau. rol

Anzeige
Anzeige