Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Rockende Leseratten

Vreden Ein volles Haus mit rund 250 jungen, begeisterten Leseratten: So sah es am Freitagabend im Vredener Jugendcafé n-Joy aus.

Anzeige

Die fleißigsten Leser des Sommerleseclubs 2007 wurden ausgezeichnet, und dann hieß es Bühne frei für zwei Musikbands: die beste Vredener Nachwuchsband 2007 "Subway Train" und die Dortmunder Ska-Band "3dirty7".

Zum Sommerleseclub meldeten sich 273 Lesefreudige an, davon gaben dann letztendlich 195 das Leselogbuch wieder in der Bücherei ab. 184 von denen erhielten am vergangenen Freitag ein Zertifikat, wenn drei oder mehr Bücher "verschlungen" wurden.

Insgesamt wurden mehr als 930 Bücher gelesen, also durchschnittlich fünf Bücher pro Teilnehmer. Die ganz Fleißigen unter ihnen wurden mit Sach- und Buchpreisen ausgezeichnet. So erhielten jeweils die fünf quantitativ besten Schüler der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums einen neuen Schmöker und eine Urkunde. Die drei besten Leseratten wurden mit größeren Preisen prämiert. Hannah Röring belegte mit ihren 23 gelesenen Büchern Platz drei und Daniela Bühn mit 23 Büchern einen souveränen zweiten Platz.

Den ersten Platz ergatterte sich Ann-Kathrin Göring mit satten 27 Büchern. Sie bekam, neben einem neuen Buch, einen Rundflug über Vreden geschenkt, der ihr von der stellvertretenden Bürgermeisterin Walburga Schmitz sowie Hans Gerd Ostendarp von der Volksbank Vreden überreicht wurde.

Nach der Siegerehrung ging es mit viel Musik weiter. Trotz anfänglicher Probleme mit dem Sound brachten die Musiker von "Subway Train" die Abschlussparty des Sommerleseclubs im n-Joy zum Rocken. Mit ausschließlich selbst komponierten Songs haben Sänger Linus Hüweler unterstützt durch Violinistin Verena Koninger und Keyboarder Adrian Wessels das Publikum begeistert. Für einen passenden Soundteppich sorgten Gitarrist Sebastian Lepping, Bassist Jonathan Lansing und Schlagzeuger Tilman Wessels.

"3dirty7" heizten schließlich dem Publikum richtig ein und brachten neben guter Musik auch eine fantastische Show. jub

Anzeige
Anzeige