Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brandstiftung Westmauer 19: Zwei Männer verhaftet

WERNE Die Brandstiftung des Fachwerkhauses Westmauer 19 steht vor der Aufklärung. Die Polizei hat einen 45-Jährigen aus Werne festgenommen. Der Mann gestand die Tat. Haftbefehl erging auch gegen den 52-jährigen Eigentümer des Hauses. Er soll zu der Tat angestiftet haben.

In der Nacht vom 7. auf den 8. August  2003 kam es zu einem Brandgeschehen an dem denkmalgeschützten leer stehenden Fachwerkhaus Westmauer 19 in Werne. Das Haus wurde durch das Feuer nahezu komplett zerstört und musste später abgerissen werden. Als Brandursache stellte der Brandsachverständige Brandstiftung fest. Container an Lünener Straße angesteckt Nunmehr konnten zwei Männer aus Werne festgenommen werden. Dem  45-Jährigen wird vorgeworfen, das Haus vorsätzlich in Brand gesetzt zu haben. Er hat die Tat gestanden. Dem 52-jährigen Eigentümer wird zur Last gelegt, zu der Tat angestiftet zu haben, um im Anschluss zu Unrecht die Versicherungssumme zu kassieren. Gegen den Eigentümer besteht ferner dringender Tatverdacht wegen einer weiteren Anstiftung zu einer Brandstiftung am 8. Februar 2006 an einem Containergebäude an der Lünener Straße 19 in Werne. Der 52-jährige Beschuldigte hat beide Taten bestritten. Beide Beschuldigten wurden am Dienstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Dortmund vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging jeweils Haftbefehl. Die Ermittlungen dauern noch an.

Anzeige
Anzeige