Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Britischer Polizist wandert für verwundete Soldaten

Der "mad cop" Andy Seery (r.) vor seinem Trolley. Martin Joost (l.), Wachleiter der Polizeiwache Werne, nahm seinen britischen Kollegen herzlich auf.

Britischer Polizist wandert für verwundete Soldaten

Help for heroes

WERNE 30 Marathons in 30 Tagen quer durch Europa – und das alles für einen guten Zweck. Täglich läuft der britische Polizist Andy Seery bis zu 50 Kilometer zu Fuß, um Geld für verwundete Soldaten zu sammeln. Mittwochabend erreichte er Werne.

von Von Wiebke Plöger

15.04.2010

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden