Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brücken-"TÜV": Nur geringe Mängel in Werne

WERNE "Über sieben Brücken musst du gehn" singt die Band Karat. Das haben sich in den vergangenen Wochen auch ein paar Gutachter zu Herzen genommen. Sie haben im Auftrage der Stadt sieben Brücken und eine Lärmschutzwand überprüft. Sie fanden keine gravierenden Mängel - aber Reparaturen sind nötig.

/

Die Lärmschutzwand an der Freiherr-vom-Stein-Straße ist das einzige Nicht-Brücken-Bauwerk, das die Stadt prüfen lässt. Kramer

Die Bauwerke müssen in regelmäßigen Abständen untersucht werden, um rechtzeitig Mängel festzustellen, die die Statik gefährden und im schlimmsten Falle zum Einsturz führen könnten.  "Wir müssen keine Brücke abreißen", gibt mit einem leichten Schmunzeln Gisbert Bensch das Ergebnis des Brücken-TÜV wieder. Es sei auch keine Brücke so stark geschädigt, dass sie gesperrt und aufwändig saniert werden müsse, wie zum Beispiel die Zollstraßenbrücke vor wenigen Jahren.

Mängellos sind die Bauwerke indes nicht, an allen müssen Reparaturen vorgenommen werden. "Wir werden uns mit dem städtischen Bauhof abstimmen, was er machen kann und welche Arbeiten wir an Fachfirmen vergeben müssen", so Bensch. Er geht davon aus, dass im Frühjahr die Mängel beseitigt werden.

Einteilung in vier Kategorien

Die Brücken werden je nach Zustand in vier Kategorien eingeteilt. Klasse 0 bedeutet demnach Bestzustand, Klasse 4 das Gegenteil. Die Note 4 hat diesmal keine der untersuchten Brücken erhalten. "Fast alle lagen im Bereich 2 bis 3", erklärt Gisbert Bensch, wobei selbst die Note 3 nicht unbedingt problematisch sei und nicht automatisch eine Gefahr bei der Verkehrssicherheit bedeute.

Die Lärmschutzwand an der Freiherr-vom Steinstraße wird zwar nicht klassifiziert, aber dennoch begutachtet, damit sie nicht eines Tages "umkippt". Sie befindet sich laut gutachten in einem guten Zustand; hier muss lediglich eine Fuge erneuert werden.

Klicken Sie auf die Brückenstandorte, um Details zu erfahren:

Größere Kartenansicht

/

Die Lärmschutzwand an der Freiherr-vom-Stein-Straße ist das einzige Nicht-Brücken-Bauwerk, das die Stadt prüfen lässt. Kramer

Anzeige
Anzeige