Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Baustelle des Werner Solebades nimmt weiter Formen an

Erste Fliesen sind im Sportbecken des Solebades verlegt

Werne Im Sportbecken des Solebades haben Techniker am Donnerstag die ersten Fliesen verlegt. Das Bad nimmt Schritt für Schritt Formen an. Dabei ist an einigen Stellen schon genau zu erkennen, wie es hier künftig aussieht.

Erste Fliesen sind im Sportbecken des Solebades verlegt

Techniker haben die ersten Fliesen im Sportbecken des Solebades verlegt. Foto: Andrea Wellerdiek

Zwischen grauem Beton strahlen die ersten weißen Fliesen im Solebad. Im Sportbecken verlegten die Bauarbeiter am Dienstag die ersten Kacheln. Sie sind wie in jedem Schwimmbecken weiß. Erst wenn Wasser eingefüllt ist, wirken sie durch die Lichtbrechung blau.

Etwa 200.000 Fliesen werden verlegt

Insgesamt 5500 Quadratmeter Fliesen im Boden- und Wandbereich verlegen die Techniker in den Becken. Da jede Fliese eine Größe von 15x20 Zentimeter hat, werden 167.000 Stücke insgesamt verbaut, rechnet Badleier Jürgen Thöne vor. Allerdings kommen weitere Kacheln hinzu, die um die Becken kommen. Von etwa 200.000 Fliesen geht Thöne aus.

Erste Fliesen sind im Sportbecken des Solebades verlegt

Die fünf Bahnen, die durch schwarze Kacheln markiert sind, sind gut zu erkennen. Immer mehr zeigt sich, wie das Bad künftig aussehen wird. Foto: Andrea Wellerdiek

„Mit der Fliesenverlegung sind wir an dem Punkt angekommen, an dem wir sehen, wie es hier mal aussehen soll“, sagt der Badleiter. Gut zu erkennen sind auch die fünf Bahnen, auf denen die Besucher in etwa einem Jahr schwimmen können. Sie sind bewusst mit schwarzen Fliesen markiert. Auch die Halterinne ist dunkel gehalten.

Besondere Anfertigung hat ihren Preis

Diese abschließenden Fliesen sind eine besondere Anfertigung und deshalb vier Mal so teuer wie eine weiße, die etwa den Beckenboden ziert. Ein Fliesenexperte begleitet den Prozess, testet etwa die Abdichtungen und die Rutschfestigkeit des Materials. Nachdem das Sportbecken mit Kacheln versehen ist, ist das Multifunktionsbecken an der Reihe.

Erste Fliesen im Solebad verlegt

Die fünf Bahnen, die durch schwarze Kacheln markiert sind, sind schon gut zu erkennen.
Badleiter Jürgen Thöne zeigt die neuen Fliesen. Die weißen Fliesen wirken durch die Lichtbrechung im Wasser später blau.
Eine Fläche von insgesamt 5500 Quadratmeter wird gefliest.
Badleiter Jürgen Thöne blickt aus dem Sportbecken hoch zum Sprungturm.
Die Markierungen der Bahnen wurden bewusst dunkel gehalten, um sie besser zu erkennen.
Das Bild zeigt, wie es in etwa einem Jahr im Solebad aussehen soll.
Die dunklen Fliesen an den Halterinnen sind eine Sonderanfertigung.
Die Techniker haben am Donnerstag bereits viel geschafft.
Blick von oben ins Sportbecken
Nebenan haben Techniker den Kamin in der künftigen Sauna eingebaut.
Der Kamin ist 1,85 Meter breit und 84 Zentimeter hoch.
Nebenan haben Techniker am Donnerstag derweil einen Kamin im künftigen Saunabereich installiert. Er ist 1,85 Meter breit und 84 Zentimeter hoch. Auch im Außenbereich nimmt das Solebad weiter Formen an. Das gilt für die Außenfassade des Gebäudes und den Kiosk. Dort sind die Verblendungsarbeiten weit vorangeschritten oder bereits abgeschlossen.

Andrang auf der Baustelle des Solebades in Werne

Lange Wartezeiten beim Tag des offenen Rohbaus am Solebad

Werne Großer Andrang beim Tag des offenen Rohbaus des neuen Solebades in Werne. Um über den Fortschritt der Bauarbeiten zu berichten, hat das Solebad-Team die Werner Bürger am Sonntag auf die Baustelle eingeladen. Dass so viele Interessenten den Weg hierhin finden, damit hätten sie wohl auch nicht gerechnet. Das sorgte auch für lange Wartezeiten.mehr...

Anzeige
Anzeige