Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Konstituierende Sitzung

Freundeskreis des Kapuzinerklosters hat viele Ziele

WERNE "Freundeskreis Kapuzinerkloster Werne e.V.", so heißt der neue Verein, der nun das Engagement der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und Gönner des Klosters auch formal unter einen Hut bringt. Auf der konstituierenden Sitzung wurde jetzt die Satzung verabschiedet und ein Vorstand gewählt.

Anzeige
Freundeskreis des Kapuzinerklosters hat viele Ziele

Der Vorstand des "Freundeskreis Kapuzinerkloster Werne e.V."

"Ich hätte nicht gedacht, dass es so zügig geht und alles so läuft, wie wir es uns vorgestellt haben." Christoph Böckenbrink zeigte sich nach der Gründungsversammlung sichtlich zufrieden. Er hatte im Vorfeld mit Guardian Pater Suitbert den Anstoß gegeben und legte nun gemeinsam mit dessen Nachfolger Pater Wolfgang und im Einvernehmen mit der Deutschen Kapuzinerprovinz den Grundstein für den "Freundeskreis". Das Kloster gehört zur Stadt. Das wird in der Präambel der Satzung einmal mehr deutlich. Die Kapuziner und die Werner Bürger wollen auch in Zukunft auf einander bauen. Der geschäftsführende Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Gregor A. Zumholz (1. Vorsitzender), Josef Steinkuhl (2. Vorsitzender), Marlies Großheger (Schriftführerin) und Marius Sendermann (Kassierer). Dem Beirat gehören als geborenes Mitglied der Guardian Pater Wolfgang und Christoph Böckenbrink als Vorsitzender der Kolpingsfamilie Werne a. d. Lippe an.

Weiterhin wurden Josef Gärtner (Gartenpflege) und Renate Ostrop (Denkmalpflege) gewählt. Die Vertretung der Pförtner und der Jugend im Beirat erfolgt auf Beschluss der Vereinsmitglieder demnächst durch Entsendung. Gesucht wird außerdem noch ein Verantwortlicher, der die Einrichtung der geplanten Stiftung vorantreibt. Ziele des "Freundeskreis Kapuzinerkloster Werne e.V." sind unter anderem den Jakobspilgern Unterkunft zu bieten, für Interessenten spirituelle Begleitung und wohnliche Bleibe auf Zeit zu ermöglichen und Begegnungsstätte für Menschen zu sein. Der Mitgliedsbeitrag im Jahr wurde auf mindestens 12 Euro festgesetzt.Auf der Versammlung wurde aber auch deutlich, dass es nicht nur um finanzielle Unterstützung und um tatkräftige Hilfe im Alltag gehen soll. Ein angemessenes Maß an eigenständiger Spiritualität wünscht sich für die Zukunft Pater Wolfgang.

Anzeige
Anzeige