Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jagd wird digital

WERNE Neun Jagdbezirke stehen in Werne in diesem Jahr zur Neuverpachtung an. Das Jagdkataster der Lippestadt soll überarbeitet und digitalisiert werden eine große Aufgabe, die die Jagdgenossenschaft angehen will.

Anzeige
/

Hugo Ewringmann (von links) und Markus Smulka werden ein neues Jagdkataster für Werne erstellen. Jagdvorsteher Leopold Schulze Becking und sein Geschäftsführer Wilhelm Glanemann führten durch die Genossenschaftsversammlung. Weber

Hugo Ewringmann (von links) und Markus Smulka werden ein neues Jagdkataster für Werne erstellen. Jagdvorsteher Leopold Schulze Becking und sein Geschäftsführer Wilhelm Glanemann führten durch die Genossenschaftsversammlung.

Diese Punkte standen neben einer Ergänzungswahl im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Werne unter der Leitung von Jagdvorsteher Leopold Schulze Becking.

Bei der Wahl ist Diplom-Bauingenieur Markus Smulka von den 34 Teilnehmern zum neuen stellvertretenden Geschäftsführer der Jagdgenossenschaft gewählt worden.

Neuer vierter Mann im Vorstand

Die erste große Aufgabe ist dem neuen vierten Mann im Vorstand auch gleich mit auf den Weg gegeben worden. Zusammen mit Hugo Ewringmannn wird Markus Smulka für die rund 3000 Hektar umfassenden Jagdgebiete ein neues und vor allem digitales Kataster erstellen. "Wir haben einen Vertrag mit der Stadt, dass auf diese Daten zugegriffen werden kann", erläuterte Genossenschaftsgeschäftsführer Wilhelm Glanemann.

In diesem Jahr stehen insgesamt neun Werner Jagdbezirke zur Neuverpachtung zum 1. April an und nach dem Kenntnisstand des Jagdvorstehers Leopold Schulze Becking werden die zwei Reviere "Varnhövel" und "Werne Stadt" frei und sind damit zu haben. Beide Reviere sind rund 300 Hektar groß.

Eigentümer verpachten Reviere in eigenen Versammlungen

"Die jeweiligen Grundstückseigentümer dieser neuen Bezirke verpachten ihre Reviere selbst in eigenen Versammlungen", erklärte Schulze Becking.

Die neun Termine für die Verpachtungsversammlungen, die jeweils in einer anderen Gaststätte stattfinden, würden rechtzeitig bekannt gegeben. Nach Bekanntgabe der Jahresrechnung für das Geschäftsjahr 2007 und dem Bericht der Rechnungsprüfer ist dem Vorstand und Geschäftsführer die Entlastung erteilt worden.

Als neuer Rechnungsprüfer wurde von den Jagdgenossen Heiner Siesmann für zwei Jahre bestimmt.

/

Hugo Ewringmann (von links) und Markus Smulka werden ein neues Jagdkataster für Werne erstellen. Jagdvorsteher Leopold Schulze Becking und sein Geschäftsführer Wilhelm Glanemann führten durch die Genossenschaftsversammlung. Weber

Hugo Ewringmann (von links) und Markus Smulka werden ein neues Jagdkataster für Werne erstellen. Jagdvorsteher Leopold Schulze Becking und sein Geschäftsführer Wilhelm Glanemann führten durch die Genossenschaftsversammlung.

Anzeige
Anzeige