Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jury vergab "Cross Award" ans Nebelkreuz

WERNE "Das war keine leichte Aufgabe." So fasste Jörg Weber in der Heiligen Messe am Ostermontag in der Kirche St. Christophorus die Arbeit der Jury für den "First Hinse Cross Award" zusammen. Der Preis des Recklinghäuser Künstlers wurde im Rahmen der Ausstellung "Sichtbar kommt mit unsichtbar" verliehen.

von Von Daniel Claeßen

, 05.04.2010
Jury vergab "Cross Award" ans Nebelkreuz

Künstler Ludger Hinse übergab den "First Hinse Cross Award 2010" an den Wettbewerbs-Gewinner Niklas Mischke.

Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene waren aufgerufen, eigene Fotos von Kreuzen einzusenden. Und das taten sie: Zahlreiche Bilder, teils kunstvoll arrangiert, teils aus dem Alltagsleben, gingen bei der Jury um Jörg Weber, den Kunstlehrer Manuel von Harenne und Fotograf Willi Kraak ein.  Kreative Einsendungen Unter den sehr phantasievollen und kreativen Einsendungen musste nun der Sieger des Wettbewerbs ermittelt werden. "Wir haben uns für das Nebelkreuz von Niklas Mischke entschieden", verkündete Weber schließlich, und Künstler Ludger Hinse überreichte anschließend unter dem Applaus der voll besetzten Kirche den von ihm entworfenen Preis - eine Miniaturausgabe seines Lichtkreuzes - an den 14-jährigen Nachwuchskünstler.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden